Elisenlebkuchen – glutenfrei OHNE MEHL

Das Rezept für diese leckeren und saftigen Elisenlebkuchen hab ich vor Jahren im ‚Bayerischen Landwirtschaftlichen Wochenblatt‘ entdeckt. Rezepte von Landfrauen gelingen immer und schmecken!

Das Tolle an dem Rezept ist, dass es von Haus aus ohne Mehl ist. Ich musste also für die glutenfreie Variante nichts abwandeln. Ihr müsst Euch nur glutenfreie Oblaten von ‚Hammermühle‘  besorgen.

Lebkuchen glutenfrei ohne Mehl Rezept

Ich trenne die Oblaten immer mit einem scharfen Messer (weil sie mir sonst zu dick sind).

Das Rezept ist für ca. 70 kleine Lebkuchen gedacht. Das hört sich jetzt erst mal viel an (Ihr könnt die Menge natürlich halbieren). Aber glaubt mir, die Lebkuchen sind so lecker, dass sie ganz schnell weggehen und nichts übrig bleiben wird.

Oblaten glutenfreiZutaten für 70 kleine Lebkuchen:

  • Glutenfreie Oblaten von ‚Hammermühle
  • 10 mittelgroße Eier
  • 500 g brauner Zucker
  • 400 g gemahlene Mandeln
  • 400 g gemahlene Haselnüsse
  • 100 g Zitronat (ganz fein hacken)
  • 100 g Orangeat (ganz fein hacken)
  • 1 TL Zimt
  • 2 TL Lebkuchengewürz
  • 1 TL Muskatnus (Pulver oder frisch gerieben)
  • 1/2 TL Nelkenpulver
  • 1 Schnapsglas Rum

Lebkuchen-Glasur nach Belieben:

Schokoglasur (Zartbitter und/oder Vollmilch)

Puderzuckerglasur (Puderzucker mit etwas Rum verrühren).

Zubereitung:

Die Eie mit dem braunen Zucker in einer großen Schüssel schaumig schlagen. Mandeln, Nüsse, zerkleinertes Zitronat und Orangeat (ich mache es immer ganz klein, weil ich es sonst nicht mag) und die Gewürze/Rum unterrühren. Sollte der Teig noch zu weich sein oder nicht streichfähig, etwas gemahlene Nüsse/Mandeln hinzufügen (KEIN MEHL, sonst werden die Lebkuchen hart). Die Backbleche mit Backpapier belegen und darauf die getrennten Oblaten im Abstand darauf verteilen. Den streichfähigen Teig auf die Oblaten setzen (ich benutze dazu zwei Teelöffel) und etwa ca. 15 Minuten im vorgeheizten Ofen auf mittlerer Schiene bei 175 Grad (Ober-/Unterhitze) backen.

Lebkuchen glutenfrei

Die Lebkuchen abkühlen lassen (sie sind innen noch feucht und am Rand leicht gebräunt) und dann mit Euer Wunsch-Glasur glasieren.

Ich mag sie am liebsten mit einer Puderzucker-Glasur und verziere sie dann noch mit Schokoladen-Spritzer.

Tipp: Zum Aufbewahren verwende ich große Blechdosen (mit Silberpapier ausgelegt) oder große Plastik-Vorratsbehälter. Zwischen den Lebkuchen lege ich Backpapier, damit sie nicht zusammen kleben.

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Backen!

Kerstin

Lebkuchen glutenfrei

Lebkuchen glutenfrei ohne Mehl Rezept

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.