Quarkauflauf mit Johannisbeeren auf Blätterteig – glutenfrei

Wir haben diesen Sommer ganz viele rote Johannisbeeren. Also habe ich mal wieder überlegt, was man damit noch so alles anstellen kann:

ein Johannisbeer-Quarkauflauf!

Super lecker und ganz schnell gemacht!

Der Quarkauflauf lässt sich ganz leicht glutenfrei backen. Man benötigt dazu nur den glutenfreien Blätterteig von Schär! Ich mag den Auflauf am liebsten warm, Mr. Landherz lieber kalt.

Johannisbeeren Quarkauflauf glutenfrei

 

Rezept für eine runde Auflaufform (ca. 26 cm):

  • 1 Packung glutenfreier Blätterteig von Schär
  • 350 g roteJohannisbeeren
  • 3 Eier
  • 100 g Zucker
  • 1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker
  • 250 g (lactosefreier) Quark,
  • 150 g (lactosefreier) Schmand
  • Abrieb einer Bio-Zitrone

Zubereitung:

Aufgetauter Blätterteig (er muss weich sein, damit er nicht bricht) in die mit Butter gefettete Auflaufform legen und überstehende Ecken weg schneiden.

Backofen auf 180° Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen.

Johannisbeeren waschen und abzupfen. Eier trennen. Eiweiß steif schlagen. Eigelb mit Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Quark, Schmand und abgeriebene Zitronenschale zugeben. Nun den Eischnee unterheben. 200 g der Johannisbeeren auf den Blätterteig-Boden verteilen. Die Quarkmasse gleichmäßig darauf geben und  glatt streichen. Die restlichen Johannisbeeren darüber streuen.

Den Quarkauflauf bei 180°C in ca. 30 – 35 Minuten goldgelb backen.

Ihr könnt den Auflauf warm verspeisen oder abkühlen lassen (Kühlschrank) und kalt genießen. Kalt schmeckt er fast wie Käsekuchen, ist nur nicht so fest.

Lasst es Euch schmecken!

Kerstin

Johannisbeeren Quarkauflauf glutenfreiQuarkauflauf rote Johannisbeeren glutenfrei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.