Feenküsse – glutenfrei

Leckere Plätzchen gefüllt mit Toffifee

Na, habt Ihr auch schon von den Feenküssen gehört? Letztes Jahr war das wohl das beliebteste Plätzchen-Rezept. Auch ich hatte sie noch kurz vor Weihnachten ausprobiert und dann aber vergessen, die glutenfreie Variante in meine Rezepte-Sammlung mit aufzunehmen.

Dies hole ich natürlich jetzt nach! Auch dieses Jahr backe ich wieder glutenfreie Feenküsse. Ein Muss für alle Toffifee-Liebhaber!

Feenküsse glutenfrei

Da die Feenküsse sehr süß sind, habe ich die ursprüngliche Zuckermenge reduziert und der glutenfreie Teig ist zu ein Drittel mit gemahlenen Mandeln zubereitet, damit die Plätzchen nicht trocken schmecken. Die Zubereitung geht schnell und einfach und der erste Biss in die die noch frisch gebackenen Feenküsse ist soooooo lecker! Probiert es aus!

Rezept für ca. 45 Feenküsse:

Teig:

  • 100 g glutenfreien Mehl ‚Kuchen & Kekse von Schär
  • 50 g gemahlene geschälte Mandeln
  • 50 g brauner Zucker
  • 1/2 TL Vanillepulver oder Bourbon-Vanillezucker
  • 100 g Butter
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz

ca. 45 Toffifees

Eischnee:

  • 3 Eiweiß
  • 1 TL Zitronensaft
  • 100 g weiser Zucker oder Puderzucker

eventl. 1 Messerspize Mondamin (falls der Eischnee nicht fest genug wird)

Deko:

Puderzucker oder essbaren Glitzerstaub

Zubereitung:

Mehl, Mandeln, Zucker, Vanille, Butter, Ei und Salz zügig zu einen Teig mit der Hand verkneten. Mindestens eine Stunde im Kühlschrank kühlen.

Teig dünn ausrollen und Kreise (groß genug, dass Toffifee darauf passt und noch Rand freibleibt) ausstechen.

Auf die Teig-Kreise je ein umgedrehtes Toffifee mittig setzen.

Feenküsse glutenfrei Feenküsse glutenfrei

Backofen auf 170 Gad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Eiweiß mit Zitronensaft steif schlagen, dabei Zucker einrieseln lassen, bis es festen Eischnee ergibt. Sollte der Eischnee nicht fest genug sein, dann noch eine Messerspitze Mondamin unterrühren.

Nun den Eischnee mit Hilfe von einer Spritztülle oder zwei Teelöffeln auf die Teig-Kreise/ Toffifees drapieren. Die Toffifees müssen komplett bedeckt sein.

Bei 170 Grad (Ober-/Unterhitze) auf mittlerer Schiene für ca. 10-12 Minuten backen (die Feeküsse dürfen nicht zu braun werden).

Abkühlen lassen (sonst zerbrechen sie) und dann eventuell noch mit Puderzucker oder essbarem Glitzerstaub bestäuben.

Viel Spaß beim Backen!

Kerstin

Feenküsse glutenfrei

Feenküsse glutenfrei Feenküsse glutenfrei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.