Gefüllte Herz-Plätzchen- glutenfrei

Herz-Plätzchen gefüllt mit Nougat & Marzipan

Ich bin ja immer auf der Suche nach neuen Plätzchen-Rezepten, die man auch glutenfrei zubereiten kann und diese Herz-Plätzchen sind ganz was Besonderes.

Im ‚Bayerischen Landwirtschaftlichen Wochenblatt‘ Nr. 46/2016 gibt es viele leckere Plätzchen. Rezepte von Landfrauen gelingen immer und so habe ich die Plätzchen ‚Gefüllte Herzen‘ glutenfrei ausprobiert. Die Buttermenge musste ich etwas reduzieren (da die Plätzchen beim Backen sonst zerlaufen), und die halbe Zutatenmenge reicht vollkommen (ich muss ja nicht für eine Großfamilie backen).

Plätzchen glutenfrei

Wenn Ihr also die Zeit und Muse habt, dann probiert diese leckeren Plätzchen aus!

Rezept für ca. 35 gefüllte Herzen:

Herz-Ausstechform

Teig:

Füllung:

kleinere Herz-Ausstechform oder kleine runde Ausstechform

  • 100 g Milka-Schokolade Noisette
  • 100 g Marzipan
  • 125 g Kuchenglasur Zartbitter von Dr. Oetker
  • gehackte Pistazien von Dr. Oetker 25 g -Tütchen

Zubereitung:

Mehl, Zimt, Nüsse, Zucker und Butter (kleine Stückchen) zügig zu einem Knetteig verarbeiten (ich habe mit der Hand geknetet) und in Folie gepackt kühl stellen, am besten über Nacht.

Backofen auf 170 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Den Teig ganz dünn zwischen zwei Klarsichtfolien ausrollen (sonst werden die Plätzchen zu wuchtig) und erst mal ein Probeplätzchen ausstechen.

Dieses Probeplätzchen entweder für paar Minuten im Gefrierfach oder draußen (wenn es Minus-Grade hat) für ca. 5 Minuten kühlen. Dann das Herz auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen und im vorgeheiztem Backofen für ca. 5-6 Minuten backen (es soll keinen braunen Rand bekommen). Wenn das Plätzchen nicht zerläuft (das könnte nach ca. 2 Minuten Backzeit passieren), dann stimmt der Teig und Ihr könnt den restlichen Teig zügig ausrollen, Herzen ausstehen, KÜHLEN (wichtig!!!!) und dann auf die mit Backpapier belegten Backbleche setzen und für 5-6 Minuten backen. Auskühlen lassen und erst dann vom Blech nehmen (sonst zerbrechen die Herzen).

Das Probeplätzchen zerläuft beim Backen: Keine Panik! Knetet noch etwas Mehl zum Teig und testet ein weiteres Probeplätzchen (Kühlen nicht vergessen). Habt Geduld! Irgendwann passt der Teig und Ihr könnt loslegen!

Wenn Ihr Eure Herzen fertig gebacken habt und diese abgekühlt sind, dann könnt Ihr mit dem Befüllen anfangen.

Plätzchen glutenfrei

Rollt das Marzipan hauchdünn aus (am besten auch zwischen zwei Klarsichtfolien und mit Hilfe von etwas Puderzucker) und stecht kleine Kreise oder Herzen aus.

Plätzchen glutenfrei

Die Noisette-Schokolade schmelzt Ihr in einer kleinen Schüssel entweder in der Mikrowelle oder die Schüssel in einen mit heißem Wasser gefüllten Topf setzen (Achtung: es darf kein Wasser in die Schokolade kommen).

Nun bestreicht Ihr die Herzen (Rückseiten) mit der Nougat-Schokolade (Rand bisschen freihalten) und setzt das ausgestochene Marzipan zwischen zwei Herzen. Zusammengesetzte Herzen abkühlen lassen.

Plätzchen glutenfrei

Plätzchen glutenfrei Plätzchen glutenfrei

Nun die Kuchenglasur im Wasserbad schmelzen und die gefüllten Herzen zur Hälfte in die Kuchenglasur eintauchen, abtropfen lassen und auf ein Abtropfgitter legen. Die gehackten Pistazien auf die noch feuchte Schokolade streuen. Abkühlen lassen.

Plätzchen glutenfrei

Ihr habt es geschafft! Die Plätzchen sind schon etwas aufwendig zum zubereiten aber die Mühe hat sich gelohnt – sie schmecken super lecker!

Kerstin

Plätzchen glutenfrei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.