Tiramisu – glutenfrei

Heute Abemd grillen wir mit unseren Nachbarn und als Nachtisch gibt es ein Tiramisu – glutenfrei mit den Biskuits Savoiardi von Schär.

Tiramisu ist kinderleicht und ganz schnell zubereitet, sollte aber vor dem Servieren einige Stunden (besser über Nacht) ziehen, damit der Biskuit weich wird.

Achtung: Das Tiramisu enthält frisches Eigelb, es sollte also immer kühl gehalten werden. 

Tiramisu glutenfrei

Tiramisu glutenfrei
Drucken
Tiramisu

Rezept (2 Lagen Biskuit) für eine rechteckige Auflaufform- ergibt mind. ca. 8-10 Portionen. Ideale Menge für eine Feier!

Zutaten
Anleitungen
  1. Eigelb mit Puderzucker schaumig rühren, Mascarpone dazu geben und gut miteinander verrühren.

  2. In einer eckigen Auflaufform erst eine dünne Schicht Mascarponecreme streichen.

  3. Espresso und Amaretto in einer flachen Schale verrühren. Die Biskuits von beiden Seiten in der Flüssigkeit wenden und auf die Mascarponecreme nebeneinander legen (Hälfte der Biskuitmenge).

  4. Auf die getränkten Biskuits wieder eine Schicht Mascarponecreme geben (Achtung: es muss noch genügend Creme für die letzte Schicht übrig bleiben.)

  5. Biskuits wieder in der Espresso-Kaffee-Flüssigkeit wenden und auf die Mascarponecreme legen.

  6. Restliche Mascarponecreme gleichmäßig darüber geben.

  7. Einige Stunden (am besten über Nacht) im Kühlschrank ziehen lassen - der Biskuit muss weich werden. 

  8. Vor dem Servieren, das Tiramisu großzügig mit Kakaopulver besieben.

Tipp: Bevor ich das Tiramisu mit Kakao besiebe, teste ich mit einer Gabel, ob der Biskuit schon weich ist. Sollte der Biskuit noch zu hart sein, dann einfach noch etwas länger ziehen lassen.

Lasst es Euch schmecken!

Tiramisu glutenfrei

Tiramisu glutenfrei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.