Käsekuchen mit Apfel – glutenfrei ohne Mehl

Jetzt im Herbst haben wir viele Äpfel, also backe ich den Käsekuchen mit Apfel. Ein toller Herbst-Kuchen!

Der Käsekuchen ist ohne Boden und ohne Mehl, somit glutenfrei und auch ganz einfach zum Zubereiten.

Käsekuchen mit Apfel glutenfrei

Zutaten für eine Springform (26 cm Durchmesser)

  • 5 Bio-Eier
  • 250 g weiche Butter
  • 250 g Zucker
  • 1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker
  • 1 kg Quark (lactosefrei)
  • 2 Päckchen Puddingpulver Vanille mit Bourbon-Vanille (glutenfrei z.B. von Alnatura oder von Bio dm)
  • 1 TL Weinstein-Backpulver (glutenfreies Backpulver)
  • ca. 3 – 4 aromatische Äpfel (geschält und in dünne Viertel geschnitten)

Zubereitung:

Den Boden der Springform mit Backpapier auslegen und den Rand leicht einfetten. Den Backofen auf 175 Grad Ober-/Unterhitze (Umluft 160 Grad) vorheizen. Die Eier trennen. Weiche Butter mit Zucker und Vanillezucker cremig rühren, Eigelbe hinzufügen. Wenn die Masse nicht mehr körnig ist, den Quark unterrühren. Puddingpulver und Backpulver hinzufügen.

Eiklar zu festem Schnee aufschlagen und zuletzt unter die Quarkcreme ziehen. Den Teig in die vorbereitete Form füllen und glatt streichen. Nun die geschälten, in dünne Viertel geschnittenen Apfelscheiben kreisförmig von außen nach innen auf die Quarkcreme legen und leicht andrücken. Den Kuchen sofort in den vorgeheizten Backofen geben und etwa 1 Stunde backen.

ACHTUNG: ich decke den Kuchen nach 30 Minuten mit einem Backpapier ab, damit er nicht zu dunkel wird und schiebe ihn auf die untere Schiene.

Den Backofen ausschalten und einen Spalt breit öffnen. Den Kuchen im Backofen abkühlen lassen und dann vorsichtig aus der Form lösen.

Viel Spaß beim Backen!

Kerstin

Käsekuchen mit Apfel glutenfrei Käsekuchen mit Apfel glutenfrei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.