Drucken

Germknödel-Rezept

Portionen 4 Stück

Zutaten

  • 250 g glutenfreies Mehl ‚Mix B‘ von Schär speziell für Hefeteige
  • 1 TL Xanthan
  • 15 g Frische Hefe
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
  • 1 Eigelb
  • 150 ml Milch lactosefrei
  • 50 g Butter flüssig
  • 25 g Zucker
  • 1 TL geriebene Schale einer Bio-Zitrone
  • 4 EL Pflaumenmus Aachener Pflümli von Zentis
  • 1 EL Rum

Anleitungen

  1. Vorteig anrühren: Hefe in lauwarmer Milch auflösen. 1 EL Zucker und 5 EL Mehl dazugeben (Angaben für 4 Germknödel) und mit dem Schneebesen verrühren. Noch etwas Mehl darüber streuen und an einem warmen Ort (mit einem frischen Geschirrtuch abgedeckt) für etwa 30 Minuten gehen lassen, bis die Teig-Flüssigkeit aufgegangen ist!

  2. Nun in einer Rührschüssel das restliche Mehl, Xanthan, restlicher Zucker, flüssige Butter, Salz, Zitronenabrieb, Ei, Eigelb vermischen und zusammen mit dem aufgegangenen Hefe-Vorteig zu einem glatten Teig verrühren (Küchenmaschine oder Handrührgerät mit Knethaken). Der Teig ist jetzt noch sehr klebrig – einfach in der Rührschüssel lassen, noch einmal für 45 Minuten an einem warmen Ort (mit frischem Geschirrtuch abgedeckt) gehen lassen.
  3. Der Teig ist nun fluffig und riecht nach Hefe! Teig noch einmal mit der Hand auf einer bemehlten Arbeitsfläche gut durchkneten und je nach Anzahl der gewählten Portionen in gleich große Stücke aufteilen.
  4. Pflaumenmus mit Rum verrühren. Jedes Stück mit bemehlten Händen schön flach drücken und auf die Mitte je einen Esslöffel Pflaumenmus geben.
  5. Achtung: es muss genügend Rand vorhanden sein, damit Ihr nun den Teig darüber zusammen falten könnt (damit das Pflaumenmus nicht herausläuft). Nun mit der Hand die zusammen gefalteten Teigbällchen zu gleichmäßigen Germknödeln formen.
  6. Die Germknödel auf ein mit Mehl bestreutes Brett legen, mit einer Klarsichtfolie abdecken (damit die Germknödel nicht an Feuchtigkeit verlieren) und nochmals ca. 15 Minuten gehen lassen.
  7. Nun in einem weiten Topf oder einer großes hohen Pfanne (mit passendem Glasdeckel!!!) Wasser (ca. 1 cm hoch) mit einer Prise Salz aufkochen und die Germknödel (eventl. portionsweise, damit sie genug Platz haben, um aufzugehen) reinsetzen. Die bessere Variante ist, wenn Ihr einen Siebeinsatz für den Topf habt). Das Wasser noch einmal kurz aufkochen (damit Wasserdampf entsteht), die Hitze reduzieren (das Wasser darf nur leicht blubbern) und die Germknödel bei geschlossenem Deckel (wichtig!!!! sonst fallen sie zusammen) ca. 20 Minuten ziehen lassen.
  8. Germknödel mit einem Pfannenheber vorsichtig herausnehmen.
  9. Die Germknödel mit zerlassener Butter übergießen. Sofort mit Mohn und etwas braunem Zucker bestreut servieren. Lecker schmeckt dazu auch Vanille-Sauce!

Rezept-Anmerkungen

Zum Servieren: flüssige Butter,  gemahlener Mohn, brauner Zucker