3-stöckiger Kräutertopf – platzsparend

Dieser Beitrag enthält Werbung, da Marken erkennbar sind

image

Da heute herrliches Sommerwetter war und die ‚Eisheiligen‘ dieses Jahr ausfallen,  habe ich mir meine Lieblingskräuter besorgt:

Rosmarin, Schnittlauch, Basilikum, Oregano, Thymian und Petersilie.

Aus drei verschieden großen Pflanztöpfen habe ich mir einen 3-stöckigen Kräutertopf angelegt!

Man braucht 3 Töpfe (ca. 44 cm, 30 cm, 15 cm Durchmesser) und befüllt den größten Topf halbvoll mit Erde. Ein großer Pflasterstein (oder großer Stein) dient als Fundament für den zweiten Topf.

image

Nun wird der zweite Topf darauf gestellt und halbvoll mit Erde gefüllt. Ein kleiner Pflasterstein dient als Fundament für den zweiten Topf:

image

Nun kommt der kleinste Topf darauf. Die Kräuter werden nun in die drei Töpfe gesetzt und mit Erde aufgefüllt.

Achtung Pflanzregel: Schnittlauch und Petersilie ‚vertragen sich nicht‘, d.h. Sie dürfen nicht nebeneinander gepflanzt werden.

Zur Deko habe ich Kräuterstäbe hineingesteckt und ein Kräuterschild mit Mosaik-Steinen gebastelt (Mosaiksteine mit Kleber auf ein Holzbrett kleben, Aufhängehaken mit Kordel versehen und mit langen Nägeln in die Erde stecken).

imageimage

Fertig ist mein Kräutertopf! Er braucht nicht viel Platz und wenn die Kräuter nun wachsen, riecht es auch ganz wunderbar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.