Couchtisch aus Weinkisten

Dieser Beitrag enthält Werbung, da Marken erkennbar sind

Was macht man bei Schmuddelwetter (2 Grad Schneeregen)? Wir bauen einen neuen Couchtisch – aus Weinkisten!

image

Unser frecher Kater hat leider unseren schönen Rattan-Couchtisch als Kratzbaum verwendet. Da wir nicht schon wieder einen neuen Tisch kaufen wollten, haben wir nach einer Altenative gesucht. Die Glasplatte unseres kaputten Couchtisches wollten wir wieder verwenden und so fiel die Wahl auf einen Tisch aus Weinkisten.

Da wir in Erding neuerdings eine Jacques Wein-Depot-Filiale haben, habe ich dort einfach mal nach Weinkisten gefragt. Wir hatten Glück, sie hatten gerade 5 Holzkisten vom chilenischen Wein ‚Montes Alpha‘ da und wir durften sie für 5 Euro das Stück abholen.

Die Weinkisten sind sauber und wir mussten nur noch ein paar Nägel entfernen und die Holzleisten im Inneren rausstemmen damit Platz für Zeitschriften, Fernbedienung usw. ist.

Wir mussten nichts verschrauben, weil die Kisten sehr stabil sind – unsere stabile Glasplatte haben wir einfach darauf gelegt und FERTIG!

Uns gefällt es! Und sollte unser Kater wieder daran kratzen, dann holen wir uns einfach wieder  ein paar Weinkisten!

Kerstinimage image image image image image image

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.