Trachtentuch – Dreieckstuch wie DreiTracht stricken

Hallo Ihr Lieben,

die Stricklust hat mich wieder gepackt!

Ich hab‘ mir ein neues Dirndl gegönnt und dazu habe ich mir ein passendes Trachtentuch – ein Dreieckstuch – gestrickt (in nur zwei Wochen!)

Anleitung Trachtentuch Dreieckstuch DreiTracht

Kennt Ihr schon die Trachtentücher von DreiTracht? Ich finde sie wunderschön und deshalb zeige ich Euch jetzt, wie Ihr so ein tolles Trachtentuch selber stricken könnt.

Als Wolle empfiehlt sich entweder die ‚Cool Wool Melange‘ (50g Knäuel/160m Lauflänge) von LANA GROSSA oder die Merino 120′ (50g Knäuel/120m Lauflänge) von LANG YARNS. – wegen der kürzeren Lauflänge wird das Trachtentuch etwas kleiner.

Das Dreieckstuch ist ganz einfach zu stricken. Es werden nur rechte Maschen gestrickt (auch die Randmaschen) – in jeder zweiten Reihe wird nach der ersten Masche und vor der letzten Masche je eine Masche zugenommen. Man strickt also von unten (von der Spitze) nach oben (zur breitesten Seite). Zuletzt wird das Dreieckstuch mit zwei verschiedenen Farben umhäkelt.

Zunahme:

Ich finde es am einfachsten, ‚aus einer Masche zwei herausstricken‘. Auf YouTube seht Ihr, wie das geht oder Ihr lasst es Euch im Strickladen zeigen. Ihr könnt die Zunahme aber auch aus dem Querfaden machen.

Für das Dreieckstuch habe ich 6 Knäuel LANG YARNS in der Grundfarbe (grau Farbe 34.0324) verstrickt und für das zweifarbige Umhäkeln je 1 Knäuel (dunkelblau Farbe 34.0025 und grün Farbe 34.0297) verwendet.

image

Ich habe mit einer Rundstricknadel (80 cm) und 3,5 Nadelstärke gestrickt.

Das Trachtentuch ist jetzt (ohne dass ich es gedämpft und gespannt habe) inkl. Umhäkelung ca. 60 cm hoch (Tuchspitze bis Mitte der langen Tuchbreite) und ca. 1,40 m breit (längste Breite). Aus Erfahrung weiß ich, dass gestrickte Tücher noch weiter werden, von daher reicht mir diese Breite. Wenn Ihr mit der Wolle von LANA GROSSA strickt, wird das Tuch etwas größer werden, da LANA GROSSA eine längere Lauflänge als LANG YARNS hat.

Hier die Anleitung:

3 Maschen aufnehmen

image

  1. Reihe: alle Maschen rechts stricken.

image2. Reihe: erste Masche rechts, dann aus der zweiten Masche ‚aus einer Masche zwei herausstricken‘, vor der letzten Masche noch eine Masche aus dem Querfaden aufnehmen. Letzte Masche rechts stricken. Es befinden sich nun 5 Maschen auf der Nadel.

image

3. Reihe: alle Maschen rechts stricken.

4. Reihe: erste Masche rechts, dann aus der zweiten Masche wieder ‚aus einer Masche zwei herausstricken‘, weiter rechts stricken. Aus der vorletzten Masche wieder eine weitere Masche herausstricken.

5. Reihe: wieder alle Maschen (7 Maschen) rechts stricken.

6. Reihe: wieder Zunahme nach der ersten Masche und vor der letzten Masche.

…und so wird das Tuch in die Breite gestrickt, also in jeder zweiten Reihe werden 2 Maschen zugenommen.

image

Ich kennzeichne mir die Seite (Zunahmeseite) mit einer Sicherheitsnadel, dann weiß ich, wann ich zunehmen muss.

image

Tipp: ich stricke so, dass ich mit einem neuen Wollknäuel immer am Rand beginne, weil ich es nicht schön finde, wenn mitten im Tuch vernähte Fäden sind.

Dreieckstuch Trachtentuch Anleitung stricken selbst gemacht

Wenn Ihr den letzten, also den 6. Wollknäuel fast aufgebraucht habt, dann geht es ans Abketten. Unbedingt genügend Restfaden (ca. 6 x mal so lang wie die Strickreihe) einplanen. Ich habe auf der rechten Seite (da wo die Sicherheitsnadel steckt) abgekettet und zwar elastisch abgekettet. Der Vorteil beim elastisch abketten ist, dass die letzte Reihe schön elastisch wird. Die Anleitung hierfür findet Ihr auf YouTube.

Umhäkelung – Umrandung häkeln

Mit der dunkelblauen Wolle habe ich nun das komplette Tuch (rechte Seite/Sicherheitsnadel) mit festen Maschen umhäkelt.

Ihr fangt dazu bei einer Ecke an (in die zwei spitzen Ecken habe ich jeweils 3 Mal eingestochen, in die große Ecke sogar 5 mal). Bei der langen Seite des Tuches (die Seite, die abgekettet wurde) wird nur in jede 2. Randmasche eingestochen (sonst wird es Zuviel und die Seite würde sich Wellen). In die zwei kurzen Seiten stecht Ihr immer zwischen die Knötchen ein (Knötchenrand). Die Anleitung dafür findet Ihr auch wieder auf youtube (einfach bis zur 25. Minute vorspulen). Ich habe eine Häkelnadel 3,5 verwendet.

Trachtentuch Dreieckstuch Stricken umhäkeln Anleitung Trachtentuch Dreieckstuch umhäkeln Anleitung Dreieckstuch Trachtentuch Anleitung umhäkeln

Mit der grünen Wolle habe ich dann die zweite Reihe gehäkelt – mit einer 2,5 Häkelnadel – und zwar Krebsmaschen. Eigentlich wollte ich kleine Mäusezähnchen (Picots) häkeln, aber irgendwie hat mir das nicht gefallen. Ich finde die Krebsmaschen für mein Tuch so jetzt hübscher und die Anleitung dazu findet Ihr auch wieder auf YouTube (ab der ca. 30. Minute).

Trachtentuch Dreieckstuch umhäkeln Anleitung Trachtentuch Dreieckstuch Anleitung umhäkeln Trachtentuch Dreieckstuch umhäkeln Anleitung Trachtentuch Dreieckstuch Anleitung umhäkeln

Nun alle Fäden auf der Rückseite vernähen! Ich habe mir noch einen kleinen Herz-Knopf als Deko an die untere Spitze genäht….

Dreieckstuch Trachtentuch Anleitung umhäkeln stricken

Ich freue mich, dass ich in nur zwei Wochen mein Trachtentuch fertig gestrickt habe. Das Stricken hat super Spaß gemacht und war sehr entspannend. Die Merinowolle ist klasse. Sie lässt sich wunderbar gleichmäßig stricken, fusselt nicht und ist schön weich!

Dreieckstuch Trachtentuch Anleitung stricken Anleitung Dreieckstuch Trachtentuch stricken

 

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Stricken!  Ihr könnt das Tuch beliebig groß stricken. Wenn Ihr das Tuch größer mögt, dann verstrickt einfach noch ein oder zwei weitere Woll-Knäuel (einfach weiterhin zunehmen), das Tuch wächst proportional und bildet immer ein Dreieck.

PS: Ich freue mich sehr, dass Euch mein Trachtentuch gefällt!

Schickt mir doch ein Foto von EUREM gestrickten Dreieckstuch (per Mail an kerstin@landherzen.de).

GALERIE – Eure nachgestrickten Dreieckstücher!

 

49 thoughts on “Trachtentuch – Dreieckstuch wie DreiTracht stricken

    1. Liebe Margarete,
      wenn Du den Rand mit festen Maschen umhäkelst, dann steche ich nur in die Randmasche – siehe Foto bzw. YouTube-Film!
      Viel Spaß beim Stricken/Häkeln! Liebe Grüße, Kerstin

  1. Hallo liebe Kerstin,

    die Tücher hab ich auch schon bewundert und finde die Idee Klasse mit dem zarten Rand.
    Was die Cool Wool Melange von Lana Grossa betrifft, brauchst du keine Angst haben, dass das Tuch ausleiert. Mit dieser Wolle hab ich vor Jahren eine Jacke gestrickt, die auch in der Waschmaschine gewaschen wird. Sie ist noch genauso schön wie ganz am Anfang. Eine tolle Qualität!

    Liebe Grüße und ein wunderbares neues Jahr 2017,

    Susi Büntchen

  2. Hallo Kerstin,
    bin gerade dabei, das Tuch zu stricken, nachdem ich deine Anleitung gefunden habe. Ich freu mich jetzt schon drauf, wenn es fertig ist.
    Ich würde das Tuch gerne auch als „Sommertuch“ mit Mohairwolle stricken. Meinst du, es würde auch so schön werden oder wirkt das Tuch nur mit der dickeren Wolle.
    Danke für deine Hilfe und auch ein tolles 2017!

    Liebe Grüße Martina

    1. Liebe Martina,
      ich hab‘ schon einige Dreieckstücher mit Mohairwolle gestrickt (siehe Anleitung auf meinem Blog). Die Tücher sind kuschelig weich, aber für den Sommer wie ich finde zu warm.
      Liebe Grüße,
      Kerstin

  3. Liebe Kerstin,
    ich verdoppele immer am Anfang jeder Reihe, dann hat man auf beiden Seiten die schönen Rand der Zunahme.

    Lieben Gruß Elke

  4. Liebste Kerstin!

    1000 Dank für die tolle Anleitung.

    Das Trachtentuch ist sehr schön geworden. Es war innerhalb einer Woche fertig,
    trägt sich gut und fühlt sich wunderbar an.

    Habe die Wolle von ONline Trend-Collection Linie 110 -TIMONA- gewählt.
    Würde gern ein paar Fotos hochladen.

    Liebe Grüße aus dem Münsterland.

    Irmi

  5. Hallo Kerstin.
    Habe lange mit den Tüchern von Drei Tracht geliebäugelt. Aber ganz ehrlich 199 Euro????
    Durch Pinterest wurde ich auf dich aufmerksam und Dank deiner sehr schönen Anleitung, bin ich nun doch noch zu so einem tollen Tuch gekommen. Und das in 7 Tagen.
    Nun den, ich strickte mit Lana Crossa Cool Wool. 3 er Nadeln. 7 Stück
    Das Tuch wurde 70 cm hoch und 150 cm breit. Deine Idee mit dem Knopf griff ich sofort auf :), häckeln ist nicht so mein Ding und die Krebsmaschen machten es mir nicht leichter. Machte dann feste Maschen rückwärts . Foto kommen. Grüße aus Aschheim Gabi

  6. Hallo Kerstin, mir ging es ähnlich wie Gabi – 199 Euro für das Trachtentuch Nö.
    Vielen Dank für Deine Anleitung und die schönen Bilder.
    Ich habe angefangen das Tuch zu stricken. Es wächst langsam. (hahaha)

    Ich schicke Dir ein Foto wenn es fertig ist.

    Wüerde gerne ein Blogleser von Dir werden.

    Liebe Grüße Tina

  7. Liebe Kerstin,
    danke für die Anleitung.
    Wird das Trachtentuch komplett umhäckelt, wenn ja wird auf der
    abgeketteten Seite oben in jede Masche gearbeitet oder in jede zweite
    bei jeder stehen sie viel enger als an den anderen Seiten.
    Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen
    Liebe Grüße Anja

    1. Liebe Anja,
      das Tuch wird komplett umhäkelt (also alle drei Seiten). Bei der langen Seite (das ist die abgekettete Seite) stichst Du nur in jede 2. Masche ein, wenn Du die Umrandung ‚feste Maschen‘ machst. Bei den zwei kurzen Seiten wird immer zwischen den zwei Knötchen (Knötchenrand) eingestochen.
      Ich habe diese Erklärung auch noch mal in den Blogbeitrag ergänzt.
      Wenn Dein Tuch fertig ist, dann sende mir doch ein Bild per e-Mail, gerne nehme ich es dann in der Foto-Galerie mit auf!
      Liebe Grüße, Kerstin

      1. Liebe Kerstin,
        Deine Idee die wunderbaren Trachtentücher von Dreitracht mit Anleitung ins Netz zu stellen, hat bei mir einen wahren Strickanfall ausgelöst. Stricke gerade fleißig an dem Tuch und es macht so viel Spaß. Hab vielen Dank.
        Fällst du mal die Anleitung für die schönen Trachtenbeanies von Dreitracht auf deine Seite einstellst, würde in mich sehr freuen. Die sind eine gelungene Ergänzug zum Tuch.
        Alles Liebe
        Bea

        1. Liebe Bea,
          vielen, lieben Dank für Deinen netten Kommentar! Ich hoffe doch, dass Du mir ein Foto von Deinem fertigen Tuch dann per e-Mail schickst – für die Foto-Galerie!
          Mit einer Anleitung für die Trachtenbeanies kann ich leider nicht dienen, aber der neue Long-Schal gefällt mit. Vielleicht wird das ja mein nächstes Strick-Projekt.
          Liebe Grüße,
          Kerstin

  8. hallo kerstin,ich stricke gerade ein trachten dreiecktuch von einer gr.2,40 auf 70cm habe bis jetzt immer in jeder voderreiheauf beiden seiten2 maschen zugenommen,bin
    j etzt bei einer länge von 1,60m soll ich weiter so zunehmen oder vielleicht nur noch 1masche beidseitig habe bis jetzt 420 maschen,soll zu einen Dirndl passen,enkelin ist 1,80 gross,ich wäre dir sehr dankbar wenn du mir weiter helfen könntest.
    im voraus besten dank
    gitti

    1. Liebe Gitti,
      auf jeden Fall gleichmäßig weiterhin 2 Maschen zunehmen, damit das Tuch proportional wächst. Ich würde so lange weiter stricken, bis es Dir groß genug erscheint!
      Liebe Grüße, Kerstin

  9. Liebe Kerstin,

    ich bin total begeistert von diesem wunderbaren Trachtentuch und habe sofort angefangen zu stricken. Nun bin ich fast fertig und frage mich, ob das Tuch gespannt werden muss und ggf. wie. Es wäre schön, wenn Du mir hierzu eine kurze Rückmeldung geben könntest.

    Danke vorab.

    Schöne Grüße

    Heidrun

    1. Hallo liebe Heidrun,
      freut mich, dass Dir auch das Trachtentuch gefällt! Ich habe mein Trachtentuch nicht gespannt. Aber wenn Du Dein Tuch noch etwas größer spannen möchtest, dann würde ich es so machen:

      Das Trachtentuch auf eine Unterlage (Bügelbrett oder Gummimatte) mit Stecknadeln feststecken und dann ein feuchtes Geschirrtuch darüber legen. Mit einem Bügeleisen vorsichtig dämpfen, aber nur ganz leicht, damit die Wolle nicht platt wird und dann trocknen lassen.

      Liebe Grüße, Kerstin

      PS: Wenn Du mir ein Foto von Deinem fertigen Tuch per e-Mail kerstin@landherzen.de sendest, dann nehme ich es gerne in meine Foto-Galerie mit auf. Je mehr Tücher, desto besser. So sieht man, welche Farbauswahl möglich ist.

  10. Liebe Kerstin,
    eine Frage wenn ich das Tuch länger habe möchte wie kann ich das schaffen.?

    Einfach so lange weiter stricken wie in der Anleitung jede 2 Reich zunehmen bis es hoch genug ist?

    Danke für Deine Antwort

    LG Bettina

    1. Liebe Bettina, ja richtig. Einfach weiterhin in jeder 2. Reihe zunehmen, dann wächst das Tuch automatisch proportional weiter und bildet immer ein Dreieck! Ich freue mich über ein Foto!
      Liebe Grüße, Kerstin

  11. Hallo liebe Kerstin!

    Ich habe am Mittwoch dein tolles Tuch entdeckt und am Donnerstag die Wolle gekauft. Das Garne von Lang gab es nicht. Ich habe dann Lana Grossa Cool Woll Pure extrafein genommen. Ich hoffe das wird damit genauso schön wie dein Tuch. Ich freue mich schon auf das Stricken.

    Liebe Grüße
    Karin

    1. Liebe Karin, ich wünsche Dir viel Spaß beim Stricken und bin gespannt, wie es wird! Wenn Dein Tuch fertig ist, dann sende mir doch ein Foto!
      Liebe Grüße, Kerstin

  12. Liebe Kerstin,

    ich bin etwas verunsichert, denn ich habe bereits 5 Knäul Baby Alpaka (je 150 m/50g) verstrickt (den 6. Knäul habe ich begonnen), habe erst 250 M auf der Nadel aber schon eine Höhe von 65 cm. Da ich sehr klein bin (1,54 m Körpergröße) ist das jetzt schon „viel Schal“ und ich kann ihn vorne noch gar nicht verknoten. Wenn ich noch auf 300 M kommen soll, dann wird das Tuch ja noch größer. Soll ich mal ein paar Runden in jeder Reihe 1 M zunehmen und nicht nur immer auf einer Seite vorne und hinten? Vielen Dank für einen Rat von Dir.
    Liebe Grüße Claudia

    1. Liebe Claudia,
      je mehr Wolle Du verstrickst, desto breiter wird das Dreieckstuch. Die Höhe wächst demgegenüber immer minimaler (am Anfang des Tuches ist es genau umgekehrt, da wächst es erst mehr in die Höhe, als in die Breite). Wenn Du jetzt in jeder Reihe zunimmst, dann wird Dein Dreieckstuch krumm – es wächst dann nicht mehr proportional gleichmäßig. Halte Dir mal Dein Tuch an Deinen Rücken – ich finde, die Tuchspitze darf bis zur Taille reichen (man schlägt den Rand des Tuches ja auch am Hals noch ein bisschen um).
      Viel Glück! LG, Kerstin

  13. Liebe Kerstin,

    ganz herzlichen Dank für die Anleitung !!! Ich habe mir eben die cool wool besorgt und werde sofort „losnadeln“.

    Sonnige Grüße aus Österreich
    Annette

  14. Herzlichen Dank fuer die Anleitung!
    Ich habe ein Tuch fuer meine Schwester gestrickt.
    Ich habe mein Tuch auf raverly gepostet und ebenso einen link zu deiner Anleitung!

    Viele Gruesse

    Veronika

  15. Liebe Kerstin,
    mir geht es wie Claudia. Ich bin auch nicht die Größte und habe für mich heraus gefunden, wenn man 2 Reihen 2 Maschen zunimmt und die dritte Reihe nicht zunimmt, wird das Tuch nicht so hoch, dafür die Breite länger. Ich hatte zuletzt 300 Maschen auf der Nadel und mein Tuch misst 1,70 Breite und 60cm Höhe. Perfekt für die etwas kleineren 🙂 und soweit ich heraus gefunden habe, ist das auch die Originalgröße! Danke für deine Idee, die Tücher sind einfach nur toll!!! Liebe Grüße und schöne Ostern
    Manuela

  16. Servus Kerstin,
    Ich habe mir auch ein Tuch gestrickt,aber ich habe nur auf einer Seite aufgenommen
    bis zur Spitze dann wieder abgenommen so hast du nur halb soviel Maschen auf der Nadel es geht viel leichter,ein Foto von meinem Tuch habe ich dir schon gesendet.
    Liebe Grüße
    Andrea

  17. Halo Andrea,

    so möchte ich mein Tuch auch stricken. Kannst du mir vielleicht noch mitteilen aus welcher Wolle dein Tuch gestrickt ist und wieviel Knäuel du verbraucht hast ? Ich habe die cool wool mit 160 m favorisiert, da sie hier in Göttingen zu bekommen ist. Mein Tuch würde ich gern ca. 180 x 75 cm Stricken, da sie immer noch etwas größer werden.

    Würde mich über eine Antwort von dir sehr freuen.

    Einen schönen Tag und liebe Grüße aus Göttingen

    Heidrun

    1. Servus Heidrun. Schön das Dir mein Tuch gefällt .Die Wolle hab ich zu einem 100g Strang gekauft Merino.Aber seit neuerem habe ich eine Internett Seite gefunden mit einem ganz tollen Sortiment an Wolle und der Preiß ist eine Sensation ich habe auch noch die Gelegenheit bei uns in der Nähe einkaufen zugehen.Die Wolle gibt es auch übers Internet. Wolle Hoffmann Bogen.Liebe GrüsseAndrea

  18. Hallo sollte für eine Bekannte einen rustikalen Loop stricken dann bin ich auf deine Seite gekommen. Das Tuch ist der Hammer Wolle heute gekauft und angenadelt freue mich schon wenn es fertig ist und dann wird gleich noch eins gemacht.

    Liebe Grüße aus der Wetterau
    Silvia

  19. Liebe Kerstin,

    So ein tolles Tuch und so eine prima Anleitung ! Danke! Habe auch die Lang Schals entdeckt im gleichen Stil, die sind ja auch klasse. Vielleicht kommt da auch eine Anleitung? Habe gelesen dass du sie auch so toll findest.
    Liebste Grüße aus dem Schwabenland von Petra

    1. Liebe Petra, die Long Schals sind lt. Dreitracht 40 cm breit und 2,15 m lang. Leider sieht man auf den Fotos nicht, ob sie als Rechteck gestrickt sind oder eher in Trapez-Form. Liebe Grüße, Kerstin

  20. Hallo Kerstin,
    Danke für deine schnelle Antwort. Ja, diese Masse hab ich auch gelesen. Es sieht so aus als ob Anfang und Ende schräg gestrickt sind also denke ich eher dass es ein Trapez ist. Liebe Grüße von Petra

  21. Herzlichen Dank für die eingestellte Anleitung!

    So etwas Schönes hab ich schon lange gesucht – und so einfach . und dann auch noch selbstgemacht.
    bin begeistert und leg heute gleich los.

    einen lieben Gruß von Christine

    1. Liebe Christine, viel Spaß beim Stricken! Wenn Dein Tuch fertig ist, dann würde ich mich sehr über ein Foto freuen! Liebe Grüße, Kerstin

  22. Guten Morgen Kerstin,

    …ich habe das Tuch auch nachgestrickt und bin nun am Häkelrand angekommen. Die Picots mit 3 Luftmaschen sehen nicht ganz so aus, wie beim Originaltuch.
    Hast du eine Idee wie da gehäkelt wurde, ich bin nicht so der Häkelprofi?

    Bei Susanne (das blaue Tuch i.d. Galerie) sehen die „Picots“ sehr gut aus, so finde ich.

    Ein Bild bekommst du natürlich wenn das Tuch fertig ist ….es sieht jetzt schon super aus.

    LG aus Frankfurt am Main …..Monica

    1. Liebe Monica, im Internet findest Du eine Menge verschiedener Picots. Ist ja reine Geschmackssache, ich habe auch verschiedene Varianten ausprobiert….
      Liebe Grüße, Kerstin

  23. Hallo Kerstin,

    habe mir schon ein Dreiecktuch nach deiner Anleitung gestrickt- ist sehr schön
    geworden.
    Danke für die Infos.
    Mittlerweile gibt es von dreitracht auch einen Longschal-
    Hast du dafür ggf. auch eine Anleitung?

    LG Uli

  24. Hallo liebe Kerstin,

    Habe jetzt mit der gleichen Wolle wie du 6 Knäuel abgestritten, mein Tuch ist jedoch nur 120 cm breit und 50 cm hoch. Werde noch ein Knäuel stricken, wollte nur wissen ob du dein Tuch gespannt hast und wieviel das ungefähr ausmacht? Dein fertiges Tuch war ja ubgespannt ca 150 auf 60 cm. Danke für die Hilfe und liebe Grüße von Petra

    1. Hallo liebe Petra, ich hab‘ mein Tuch jetzt einfach mal so locker hingelegt und komme auf eine Höhe von 60 cm und eine Breite von ca. 1,35 m. D.h. wenn ich es spanne, erreiche ich eine Breite von 1,50 m. Ich würde an Deiner Stelle noch einen weiteren Knäuel verstricken, das Tuch waschen und dann noch spannen! Liebe Grüße, Kerstin

  25. Hallo liebe Kerstin,

    Machst du wie im Video angegeben, auch immer eine Luftmasche zwischen 2 festen Maschen beim Umhäkeln des Tuches? Und bei den Krebsmaschen auch? Danke für dein Antwort. Das Tuch ist demnächst fertig, bin nur unsicher wegen der Umhäkelung.
    Liebste Grüße von Petra

    1. Hallo liebe Petra, da ich im Urlaub war, jetzt erst meine Antwort:
      Wenn Du einen Knötchenrand mit festen Maschen umhäkelst und der Abstand etwas größer ist, dann würde ich die Luftmasche dazwischen empfehlen, einfach ausprobieren. Die Krebsmaschen häkele ich in jede feste Masche ein, somit entfällt die Luftmasche. Viel Spaß beim Umhäkeln! Liebe Grüße, Kerstin

  26. Vielen Dank für deine Antwort, liebe Kerstin! Ich bin immer noch unsicher, im Video wird beim abgeketteten Rand (also der langen Seite) jeweils eine Luftmasche dazwischengehäkelt. Hast du das bei der langen Seite auch so gemacht? Beim Knötchenrand habe ich keine Luftmasche gehäkelt, denn die Abstände beim Knötchenrand sind doch sehr eng beieinander. Danke nochmal für Info. Schönen Abend wünscht dir Petra.

    1. Liebe Petra, nein da habe ich keine Luftmaschen eingefügt. Beim Umhäkeln gibt es kein Patentrezept, einfach ausprobieren. Die Umhäkelung darf nicht zu locker werden, sonst wellt sich der Rand und es darf nicht zu fest umhäkelt werden, sonst zieht sich der Rand zusammen. Ich häkele immer paar Zentimenter und schaue, ob es mit gefällt, ansonsten auftrennen und noch einmal…. Das wird schon, liebe Petra!

  27. Liebe Kerstin, durch Zufall bin ich auf Deine Anleitung gestossen. Habe letztes Jahr für meine Tochter ein Tuch gestrickt und keine „gescheite“ Anleitung gefunden. Nach mehrmaligem Ausprobieren ist dann doch ein super schönes Tuch draus geworden. Es ist sandfarbig mit rosa und pink eingefasst. Ich habe dann noch an jede Ecke eine Quaste angebracht. Schaut richtig gut aus. Ein Bild werde ich Dir demnächst schicken. Nach einer Strickpause stricke ich jetzt mir ein Tuch in grau mit hellblau und mittelblau umrandet. Fahre demnächst auf Reha und werde versuchen es halbwegs fertig zu bringen.
    Liebe Grüße aus Regensburg Traudl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.