Wegweiser im Garten – selbst gemacht!

Dieser Beitrag enthält Werbung, da Marken erkennbar sind

imageIch hatte am Wochenende einen kreativen Anfall: ich will einen Wegweiser im Garten!

Und wie das immer so ist, ich hatte im Kopf eine genaue Vorstellung und Toni wusste erst mal gar nicht, von was ich rede….

Kein Pfosten war hübsch oder lang genug, so wurde schließlich ein dicker Ast von einer Esche extra abgesägt. Das Brett war schnell gefunden – im Holzschuppen meiner Schwiegereltern: urig, dreckig und verstaubt. Der perfekte Vintage-Look.

Aus dem Brett wurden Wegweiser gesägt, der Pfosten reingehauen und die Beschriftung ging auch ganz schnell: weiße Acryl-Farbe mit Schutzlack übersprüht.

Jetzt steht der Wegweiser, ich bin happy und dem Toni gefällt er auch. Und wir sind über unser neues Werk sehr stolz!

image

Auf Instagram (einfach Symbol rechts anklicken) gibt’s ein Video, wo Ihr auch unseren neuen Lieblingsplatz seht!

Unsere zwei Katzen haben auch einen Wegweiser – neben ihrer Katzenklappe – damit sie wissen, wo ihr Zuhause ist:

IMG_1349

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.