Hochbeet – Gartensaison 2016

Dieser Beitrag enthält Werbung, da Marken erkennbar sind

Unser Hochbeet steht und ist befüllt, nun geht es an’s Bepflanzen.

Da wir ungeduldig sind, wollten wir keine Zeit mit Ansähen vertrödeln, sondern haben uns für kleine Pflänzchen entschieden:

  • Pflücksalat ‚Roter Eichblatt‘
  • Butterradieschen
  • Kohlrabi weiß
  • Karotten

Meine Mum hat noch 3 x gelbe Cocktail-Tomate und 1 x Peperoni beigesteuert.

Zwei Töpfchen Kapuzinerkresse und zwei Töpfen Hänge-Erdbeeren hängen jetzt auch noch am Hochbeet und es ist noch eine Seite frei für weitere Pflanzen…

Die Herausforderung: morgens den Frühbeet-Aufsatz öffnen, abends nach Bedarf gießen und Abends – ganz wichtig – den Frühbeet-Aufsatz wieder schließen, ansonsten erfrieren unsere Pflänzchen. Ich habe unsere Nachbarn schon vorgewarnt: ‚Wenn Ihr mich nachts im Schlafanzug im Garten seht, dann habe ich vergessen, den Frühbeet-Aufsatz zu schließen‘! Bisher TOI, TOI, TOI haben wir es nicht vergessen!!!

Unser Kater Whity liebt unser Hochbeet, er sitzt gerne auf unserem Frühbeet-Aufsatz (wenn er geschlossen ist). Letztens hat er mich sogar anmiaunzt, weil die Deckel geöffnet waren und er sich nicht darauf setzen konnte….

Und wenn es Euch interessiert, wie unsere Pflänzchen wachsen, dann seht Ihr hier unsere wöchentlichen Bilder! Übrigens ist der Frühbeet-Aufsatz mittlerweile entfernt -die Eisheiligen sind vorbei! Jetzt müssen wir nur noch ans Gießen und Ernten denken.

Und wir müssen nach Schnecken Ausschau halten. Drei Stück mussten wir schon rausfischen, wir behelfen uns jetzt mit Kaffe-Satz, den wir rund ums Hochbeet streuen, wir hoffen, es hilft!

27. Mai 2016

Die Kapuzinerkresse blüht und bildet so einen hübschen Farbklecks für das Hochbeet!

image image

22. Mai 2016

Kreativ-Anfall! Ich finde mein Hochbeet so hübsch, so dass es ein eigenes Deko-Schild verdient. Auf einem alten Holzbrett habe ich mit weißer Acrylfarbe ‚eigene Ernte‘ gemalt, mit Spray fixiert und mit einer selbst gedrehten Kordel an unser Hochbeet befestigt.

image

image

16. Mai 2016

Die Eisheiligen sind vorbei und wir können endlich den Frühbeet-Aufsatz weg nehmen.

Die Kohlrabi-Pflänzchen sind so groß, dass sie keinen Platz mehr hatten und jetzt wohl froh sind, dass sie freie Sicht haben. Die Tomatenpflänzchen dürfen jetzt auch die Küche verlassen. Ich habe sie in größere Töpfe gepflanzt und in Übertöpfe (Ikea) gestellt, am Boden noch ein Loch reingebohrt, damit überschüssiges Wasser abfließen kann.

Zwei Hänge-Erdbeeren dürfen dazu kommen.

Im Gartencenter gibt es für Blumenkästen Halterungen und so passen immer zwei Übertopfe nebeneinander rein. Mr. Landherze hat in die Umrandung des Hochbeets Löcher rein gebohrt und so können wir die Halterungen bequem reinstecken. Die Töpfe sind eine hübsche Deko und super praktisch, weil ich so noch mehr Platz habe für Pflanzen habe. Das Hochbeet ist voll mit Pflücksalat und Kohlrabi, da passt definitiv nichts mehr ein. Die Radieschen und Karotten haben fast zu wenig Licht in dem Gemüse-Urwald!

image image

30. April 2016

Wir haben eine Schnecke im Hochbeet! Ein paar Radieschenblätter sind angeknabbert und wir haben die Schnecke noch nicht gefunden….

Heute waren wir wieder im Gartencenter und haben Nachschub besorgt. Vorgezogene Karotten und die letzten Radieschen (schon reduziert).

image image image

Außerdem haben wir die Tomaten-Pflänzchen und die Peperoni rein geholt. Trotz Frühbeet war es ihnen wohl zu kalt, sie sind fast nicht gewachsen. So dürfen sie jetzt erst einmal in der warmen Küche weiter wachsen und hoffentlich dann bald wieder ins Hochbeet!

image image

Der Kohlrabi wächst und wächst. Der Pflücksalat ist super. Für uns reicht es vollkommen, wenn wir uns für einen Salat paar Blätter abzupfen. Ich finde es einfach super praktisch, dass wir jetzt stets frischen knackigen Salat verfügbar haben!

 

22. April 2016

Wir haben schon wieder 4 Radieschen und Pflücksalat geerntet. Es wächst und wächst. Die Kohlrabi-Pflänzchen schießen jetzt ganz schön in die Höhe. Die Tomaten-Pflänzchen und die Peperoni sehen noch mickrig aus, vielleicht würde es ihnen drinnen auf dem Fensterbrett doch besser gefallen.

image image image image image image

image

 

17. April 2016

Hurra! Wir ernten das erste Mal: 4 Radieschen und etwas Pflücksalat.

image image image image

 

10. April 2016 – es wächst und die Radieschen gucken schon frech raus!

image image image

 

1. April 2016 – wir pflanzen

imageimageimageimage

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.