Cheesecake mit Kirsch-Haube – glutenfrei und in Kastenform gebacken

Dieser Beitrag enthält Werbung, da Marken erkennbar sind

image

Dieser Cheesecake wird in einer Kastenform (30cm lang) gebacken und das Rezept habe ich in der Zeitschrift ‚FÜR SIE 12/2013‘ entdeckt.

Da der Kuchen sehr lange backt und danach gut abkühlen muss, mache ich den Kuchen immer am Tag zuvor und kühle ihn im Kühlschrank.

Für die glutenfreie Variante benötigt man folgende Zutaten:

imageFür den Boden:

  • 50 g Amaretti-Kekse glutenfrei (gibt es z.B von REWE feine Welt ‚SÜßE TOSCANA‘)
  • 80 g Knusperkekse (ich verwende ‚Cereal Bisco‘ Kekse von Schär)
  • 50 g flüssige Butter

Für die Creme:

  • 500 g Schmand
  • 200 g Frischkäse mit Joghurt
  • 250 g Ricotta
  • 3 Eier
  • 150 g Zucker
  • 100 ml Bayleys (oder Amaretto)
  • 2 EL Speisestärke (Mondamin)
  • 1 Glas Schattenmorellen (350 g Abtropfgewicht)
  • 2 TL Speisestärke (Mondamin)
  • 1 Päckchen Bourbonvanillezucker

Kekse fein zerbröseln (Mixer oder im Gefrierbeutel), Butter untermischen und in eine mit Backpapier ausgelegte Kastenform (Papier muss an den Längsseiten herausragen) füllen, mit einem Löffel andrücken und kalt stellen.

Schmand, Frischkäse, Ricotta, Eier und Zucker glatt verrühren. Bayleys und Stärke verrühren und untermischen. Creme auf dem Bröselboden verteilen. Im heißen Ofen (160 Grad Ober-/Unterhitze, unterste Schiene) ca. 1 1/2 Std. backen. Kuchen in der Form abkühlen lassen.

Kuchen mit dem Papier aus der Form heben, Papier entfernen. Kirschen abtropfen lassen, dabei 100 ml Saft auffangen. Saft mit Stärke glatt rühren. Mit Vanillezucker und Kirschen unter Rühren aufkochen lassen. Abkühlen lassen, zwischendurch umrühren. Auf dem Kuchen verteilen, auskühlen lassen.

image image

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.