Käsekuchen Heidelbeeren

Käsekuchen mit Heidelbeeren – glutenfrei

Dieser Beitrag enthält Werbung, da Marken erkennbar sind

image

Eine liebe Freundin hat dieses glutenfreie Kuchenrezept für diesen leckeren Käsekuchen in der Zeitschrift ‚Für Sie‘  entdeckt. Natürlich habe ich es gleich ausprobiert: das Rezept ist einfach und für den Sommer ideal.

Das Original-Rezept ist für eine Springform mit 26 cm Durchmesser gedacht. Ich habe das Rezept halbiert und eine kleine Springform mit 18 cm Durchmesser gebacken.

Hier das Original-Rezept für 26 cm Durchmesser:

  • 1 kg Quark
  • 6 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 200 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 200 g Schmand
  • abgeriebene Schale von je 1 Bio-Zitrone und -Orange
  • 40 g Maisgries (Polenta)
  • 375 g Heidelbeeren
  • 100 ml Cranberrysaft (ich habe roten Traubensaft verwendet)
  • 1 gestrichener TL Maisstärke (z.B. Gustin)

Zubereitung:

Quark auf einem Sieb abtropfen lassen. Eier, Salz, Zucker und Vanillezucker ca. 3 Minuten schaumig schlagen (Küchenmaschine oder Handrührgerät). Abgetropften Quark, Schmand, Zitrusschalen und Grieß zufügen und unterheben. Heidelbeeren waschen, trocken tupfen. 125 g der Beeren locker unter den Teig heben.

Masse in eine mit Backpapier belegte Springform füllen und im vorgeheizten Ofen (160 Grad, zweite Schiene von unten) ca. 75 Min. backen. ACHTUNG: nach 40 Min. den Kuchen mit Alufolie abdecken.

Kuchen im ausgeschalteten Ofen auskühlen lassen, dabei die Ofentür einen Spalt öffnen. Dann aus der Form lösen.

Restliche Heidelbeeren (250 g) mit Saft kurz aufkochen, mit 2 EL Wasser angerührter Stärke binden, abkühlen lassen und über den Kuchen zur Deko verteilen.

Lasst es Euch schmecken!

image image

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.