Beluga-Linsen-Curry glutenfrei und vegan Rezept

Linsen-Curry – glutenfrei + vegan

Dieser Beitrag enthält Werbung, da Marken erkennbar sind

Dieses Linsen-Curry ist nicht nur super lecker, sondern auch ganz einfach zum Zubereiten. Mr. Landherz ist auch begeistert, das Rezept ist also auch männertauglich – es muss nicht immer Fleisch sein.

Das Rezept habe ich in dem Gratis-Rewe-Magazin entdeckt. Probiert es aus! Das Linsen-Curry ist glutenfrei, vegetarisch und sogar vegan.

Es ist doch so, dass man im Alltag immer irgendwie die gleichen Rezepte zubereitet. Letzten Freitag dachte ich mir noch, ‚Lust auf was Neues‘.

Tja, und dann habe ich im REWE-Magazin ‚Deine Küche 01/2020‘ dieses Rezept entdeckt: Veganes Linsen-Curry. Das probiere ich aus!

Das Original-Rezept ‚Veganes Beluga-Linsen-Curry‘ findet Ihr bei REWE HIER

Beluga-Linsen-Curry Rewe-Rezept glutunfrei und vegan
Foto: REWE Rezept Beluga-Linsen-Curry

Die Zutaten waren schnell besorgt. Die Zubereitung war einfach und schnell! Mein Linsen-Curry kann sich sehen lassen und es schmeckt auch richtig gut!

Beluga-Linsen-Curry Rezept glutenfrei und vegan
Mein Linsen-Curry! So lecker!

Mr. Landherz war erst sehr skeptisch ABER ihm hat’s so gut geschmeckt, dass wir jetzt ein neues Lieblingsgericht haben. Hurra! Da ich das Gericht für 4 Personen gekocht habe, können wir uns den Rest heute Abend bequem aufwärmen und so noch einmal genießen.

Belugas-Linsen-Curry glutenfrei vegan Rezept
Mein Linsen-Curry – glutenfrei + vegan

Da ich nicht weiß, wie lange das Rezept bei REWE verfügbar ist, gibt es das Rezept noch einmal nach meiner Kochweise aufgelistet:

Beluga-Linsen-Curry für 4 Personen

  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 daumengroßes Stück Ingwer
  • 2 Möhren
  • 1 EL Rapsöl
  • 2 TL rote Currypaste (glutenfrei)
  • 300 g Beluga-Linsen
  • 1 Dose ’stückige Tomaten‘
  • 1 Dose ‚Kokosmilch‘
  • 500 ml Gemüsebrühe (glutenfrei)
  • 1 große Süßkartoffel
  • 250 g Tiefkühl-Blatt-Spinat
  • 1 Limette
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Bund frischer Koriander
  • Sesam zur Deko

Zubereitung

Zwiebel, Knoblauch und Ingwer schälen und klein würfeln. Möhren schälen und in dünne Scheiben schneiden. In einem großen weiten Topf das Öl erhitzen und Zwiebel, Knoblauch, Ingwer und Möhren darin 1-2 Minuten braten. Currypaste zugeben, kurz anschwitzen lassen, Linsen zugeben.

Nun den kompletten Inhalt der Dose Tomaten und Kokosmilch hinzugeben und ca. 200 ml der gesamten Gemüsebrühe. Umrühren und aufkochen lassen. Das Linsen-Curry sollte nun mindestens 30 Minuten köcheln, bis alles weich gekocht ist. Ab und zu die übrige Brühe nachgießen und ab und zu umrühren, damit auch nichts anbrennt.

Nach den ersten 10 Minuten wird nun die Süßkartoffel (geschält und gewürfelt) und der tiefgekühlte Spinat dazugegeben.

Nach insgesamt 30 Minuten sollte alles weich gekocht sein (die Beluga-Linsen behalten etwas Biss). Das Linsen-Curry nun mit Salz, Pfeffer und dem Limetten-Saft abschmecken.

Linsen-Curry mit Koriander (gewaschen und klein gezupft) servieren. Zur Deko habe ich noch etwas Sesam darüber gestreut.

Zum Linsen-Curry passt auch sehr gut ein Weißbrot (glutenfrei von Schär z.B. Toast).

Lasst es Euch schmecken!

Beluga-Linsen-Curry glutenfrei und vegan Rezept

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.