Apfelkuchen mit Marzipan – glutenfrei & saftig

Glutenfreie Variante von Luisas Marzipan-Apfelkuchen

Da liegt man gemütlich auf der Couch, liest in der aktuellen emotion slow Nr. 03/2016 und entdeckt diesen leckeren Kuchen ‚Luisas Marzipan-Apfelkuchen‘, auf den man sofort Appetit hat.

Natürlich musste ich diesen Apfelkuchen mit Marzipan ausprobieren – glutenfrei!

Experiment geglückt! Aus ‚Luisas Marzipan-Apfelkuchen‘ wird ein leckerer glutenfreier Apfelkuchen mit Marzipan!

Das Marzipan sorgt dafür, dass der Apfelkuchen nicht trocken schmeckt und ein feines Mandelaroma hat! Uns hat es geschmeckt! Und deshalb gibt es hier meine glutenfreie Variante! 

Apfelkuchen mit Marzipan glutenfrei Rezept

Tipp: Wenn Ihr nur die Hälfte der Zutaten verwendet, könnt Ihr eine kleine Springform (18 cm Durchmesser) verwenden – aber dann nur 45 Minuten Backzeit!

Zutaten für eine große Springform (26 cm Durchmesser)

  • 6 große Äpfel
  • Saft von einer Zitrone
  • 200 g Marzipanrohmasse
  • 4 TL Salz
  • 200 g geschmolzene Butter
  • 150 g brauner Zucker
  • 1 TL Mandelextrakt (gibt es im Gewürzregal/Supermarkt)
  • 4 Eier
  • 75 g glutenfreies Mehl ‚Kuchen & Kekse‘ von Schär
  • 75 g gemahlene Mandeln
  • 85 g Speisestärke (Mondamin oder Gustin)
  • 2 TL Weinstein-Backpulver
  • 75 g Aprikosenmarmelade

Zubereitung:

Backofen auf 180 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

Boden der Springform mit Backpapier auslegen und die Innenseiten mit Butter ausfetten.

Die Äpfel waschen, schälen. Drei der Äpfel halbieren und jede Hälfte in sechs gleich große Scheiben schneiden und mit der Hälfte des Zitronensafts vermengen und auf die Seite stellen.

Die anderen drei Äpfel in kleine Würfel schneiden und mit dem restlichen Zitronensaft vermengen.

Die Marzipanrohmasse klein schneiden und mit der geschmolzenen Butter und dem Salz so lange verrühren, bis es eine glatte Masse ergibt. Zucker und Mandelextrakt unterrühren. Nach und nach die Eier hinzugeben und jeweils für ca. 30 Sekunden schlagen.

Das Mehl, die gemahlenen Mandeln, die Speisestärke und das Weinstein-Backpulver in einer separaten Schüssel miteinander vermischen und dann zur Mandelmasse geben und miteinander verrühren. Die klein geschnittenen Apfelstücke unterheben.

Den Teig in die Backform geben und glatt streichen. Nun die Apfelscheiben auf den Kuchenteig ringförmig legen und vorsichtig andrücken.

Ca. eine Stunde backen bis der Apfelkuchen goldbraun ist- ich habe nach einer halben Stunde den Kuchen mit einem Backpapier abgedeckt, damit er nicht zu dunkel wird. Wenn Ihr einen kleinen Kuchen backt (Hälfte der Zutaten), dann nur ca. 45 Minuten backen.

Tipp: mit einem Holzstäbchen könnt Ihr testen, ob der Kuchen fertig ist. Wenn am Stäbchen kein Teig mehr klebt, dann ist der Kuchen fertig!

Den fertig gebackenen Apfelkuchen auf ein Gitter zum Abkühlen stellen – noch nicht aus der Kuchenform lösen. Die Aprikosenmarmelade erwärmen (Mikrowelle oder im kleinen Topf auf dem Herd) und mit einem Pinsel den noch warmen Apfelkuchen bestreichen. Apfelkuchen vollständig abkühlen lassen!

Lasst es Euch schmecken!

Kerstin

Apfelkuchen mit Marzipan glutenfrei Rezept

Apfelkuchen mit Marzipan glutenfrei Rezept

3 thoughts on “Apfelkuchen mit Marzipan – glutenfrei & saftig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.