Limoncello-Mini-Gugl (die ganz Winzigen)

Dieser Beitrag enthält Werbung, da Marken erkennbar sind

imageEndlich habe ich ein Rezept für meine Winzig-Gugl-Form gefunden, was schmeckt und aus der Form geht….Die Gugl schmecken zitronig und lösen sich problemlos aus der Form.

Das Rezept habe ich im Blog www.knusperstuebchen.net entdeckt – herzlichen Dank liebe Sarah – für die glutenfreie Variante habe ich Reismehl verwendet.

imageHier das Rezept für 18 Winzig-Mini-Gugl:

  • 35 g Butter
  • 50 g Zucker
  • 1 Ei
  • 75 g Reismehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • 60 ml Buttermilch
  • Abrieb einer kleinen Bio-Zitrone
  • 40 ml Limoncello
  • 1 Prise Salz

Für den Guss:

  • 20 g Puderzucker
  • 1 TL Limoncello

Zubereitung:

Butter schmelzen und mit Zucker cremig rühren. Das Ei hinzufügen und weiter rühren. Reismehl, Backpulver, Prise Salz und Zitronenabrieb mischen und zu der Buttermasse unter ständigem Rühren hinzufügen. Buttermilch und Limoncello mischen und zu dem Teig geben, kurz weiter rühren, bis alles miteinander gut vermengt ist.

Die Guglform mit geschmolzener Butter gut einpinseln und die Form mit dem Teig füllen (ich benutze dafür einen kleinen Löffel). Bei 180 Grad (Ober-/Unterhitze) ca. 18 Minuten backen.

Die Gugl-Form herausnehmen und abkühlen lassen. Erst wenn die Form wirklich abgekühlt ist, die Form umdrehen und die Gugl herauslösen (eventuell mit dem kleinen Finger in die Vertiefungen gehen und Gugl herausdrücken).

Die Gugl nach Belieben entweder mit Puderzucker bestäuben oder mit dem Guss (Puderzucker mit Limoncello vermengen) beträufeln.

image

Für Ostern werde ich die Gugl in Eierschachteln (siehe Rubrik Kreatives ‚Eierschachteln für Ostern dekorieren‘) verschenken!

image image image

Kommentar zu “Limoncello-Mini-Gugl (die ganz Winzigen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.