Spargel aus der Papierhülle

Dieser Beitrag enthält Werbung, da Marken erkennbar sind

Es ist Spargelzeit!

Bei uns in Erding haben die Spargel-Buden endlich geöffnet und ich kaufe dort sehr gerne ein, weil der Spargel super frisch ist, man soviel kaufen kann, wie man braucht und es viele verschiedene Preisklassen gibt. Letztendlich ist der Spargel von der Bude nicht teurer als im Supermarkt, man hat aber definitiv die bessere Qualität!

Bisher habe ich den Spargel immer im Topf gekocht.

Im neuen Magazin FOOD & FARM gibt es ein leckeres Rezept für Spargel aus der Papierhülle! Genial! Man braucht nur Backpapier (was man eh immer daheim hat) und gart somit den Spargel im Ofen. Praktischerweise kann man auf das Blech dann gleich noch Kartoffeln dazu legen. Dann ist alles gleichzeitig fertig gegart und man hat nur ein Blech für den Abwasch! Wie praktisch – ein ideales Abendessen wenn es auch mal schnell gehen muss.image

 

Hier das Rezept für 2 Personen:

  • 10 Stangen weißer Spargel
  • 40 g Butter
  • frische Petersilie
  • Salz, Pfeffer, Zucker

Zubereitung:

Spargel schälen und die eventuell holzigen Enden abschneiden. Je 5 Spargelstangen nebeneinander auf je ein Stück Backpapier legen. Mit 1 Prise Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker bestreuen. Butterwürfel auf den Spargel verteilen und mit Kräutern bestreuen. Die Papierhülle gut verschließen und auf ein Backblech legen.

image

Im vorgeheizten Backofen (180 Grad Ober-/Unterhitze) auf mittlerer Schiene etwa  30 Minuten backen.

Unsere Varianten:

Spargel + Rosmarin-Kartoffeln + Rinderfilet

image

Wir haben zu den Spargelpäckchen auf das Blech noch geschälte, dünn geschnittene Kartoffeln gelegt und diese mit Meersalz, Pfeffer, Rosmarin bestreut und mit Olivenöl beträufelt.

image

Und dazu gab es Rinder-Filets, die Mr. Landherz mit Hilfe einer Steak-App (genial!) brät. Diese App begleitet einen zeitlich bei der optimalen Steak-Zubereitung. Das Fleisch wird erst in der Pfanne angebraten und dann zieht es in Silberpapier gewickelt. Das Ergebnis: butterweich!

image image image image

image

Fertig! Das Fleisch ist butterweich und benötigt nur etwas Salz und Pfeffer! Man benötigt keine zusätzliche Sauce! Genuss pur!

image image

 

Spargel + Rosmarin-Kartoffeln + Lachs

Für diese Variante legt Ihr neben die Spargelpäckchen frischen Lachs mit Haut. Würzt diesen nur etwas mit Salz, Pfeffer und frischem Rosmarin. Daneben wieder geschälte dünne Kartoffelscheiben, gewürzt mit Salz, Pfeffer, frischem Rosmarin und mit etwas Olivenöl beträufelt. Zusammen auf dem Blech für ca. 30 Minuten bei 180 Grad Ober-/Unterhitze im Ofen backen!

image

 

Spargel + Kartoffelstampf

Während der Spargel im Ofen gart, könnt Ihr einen Kartoffelstampf zubereiten. Kartoffeln waschen, schälen, halbieren und weich kochen. Das Wasser abgießen. Mit einem Kartoffelstampfer die Kartoffeln fein stampfen und soviel Milch unterrühren, dass eine cremiger Kartoffelbrei entsteht. Noch etwas Butter hinzugeben. Mit Salz, Pfeffer und frisch gemahlenem Muskat abschmecken. Eventuell noch etwas Petersilie dazu geben. Zur Deko gebe ich immer noch etwas Balsamico-Dressing dazu. Ein wunderbar leckeres, vegetarisches Gericht!

image

 

Lasst es Euch schmecken!

Kerstin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.