Granatsplitter glutenfrei – Plätzchenreste

Dieser Beitrag enthält Werbung, da Marken erkennbar sind

Habt Ihr noch Plätzchenreste? Wie wär’s mit selbstgemachten Granatsplittern?

Als Kind habe ich Granatsplitter geliebt. In unserer Münchener Bäckerei gab’s diese leckeren Granatsplitter und mich hat es schon damals fasziniert, dass der Granatsplitter nur aus Kuchenresten besteht.

Wenn Ihr noch Plätzchen übrig habt, dann könnt Ihr damit wunderbar diese leckeren Granatsplitter machen. Geeignet sind alle Sorten Plätzchen und auch Lebkuchen (Zuckerperlen/Oblaten habe ich entfernt).

Granatsplitter Plätzchenreste glutenfrei

Ich habe aus meinen Plätzchenresten 8 kleine Granatsplitter gezaubert und sie sind echt lecker! Die Zubereitung ist ganz einfach und geht schnell.

Rezept für 8 Granatsplitter:

  • 250 g Plätzchenreste
  • 100 g Frischkäse lactosefrei (z.B. Frei von/Rewe oder Philadelphia)
  • 50 ml Sahne lactosefrei
  • 25 ml Baileys-Likör

für den Teigboden:

8 x  Mürbeteig-Plätzchen oder runde Kekse z.B. Avena Haferkeks  oder Digestive Landtaler von Schär

Glasur:

Zarbitter-Konfitüre

Zubereitung:

Plätzchen abwiegen und zerkleinern. Ihr könnt die Plätzchen in einen Getrierbeutel tun und dann mit einem Nudelholz so lange darüber rollen, bis es nur noch Krümel sind. Oder Ihr zerkleinert die Plätzchenreste in einem Mixgerät.

Granatsplitter Plötzchenreste

Nun rührt Ihr Sahne und Likör unter und gebt dann den Frischkäse dazu. Alles gut miteinander verrühren. Wenn die Plätzchenmasse zu feucht ist, dann könnt Ihr einfach noch Plätzchenkrümel dazu geben. Die Plätzchenmasse soll feucht aber fest sein, nun kühl stellen.

Als Boden für die Granatsplitter benötigt Ihr runde Plätzchen. Vieleicht habt Ihr in Eurer Plätzchenreste-Sammlung zufällig noch runde Plätzchen, die Ihr verwenden könnt oder Ihr verwendet runde Kekse. Ich hatte im Tiefkühlfach noch Teigrohlinge (bereits fertig ausgestochen für Feenküsse), die ich nur noch backen musste.

Die Plätzchenmasse verteilt Ihr nun gleichmäßig auf die 8 runden Plätzchen/Kekse und streicht sie mit einem Messer vorsichtig zu gleichmäßigen Bergen und stellt sie noch einmal kühl.

Granatsplitter Plätzchenreste glutenfrei

In der Zwischenzeit schmelzt Ihr die Zartbitter-Kuvertüre im Wasserbad.

Jetzt werden die Granatsplitter kopfüber in die Schokolade getunkt, so dass sie komplett mit Schokolade überzogen sind, gut abtropfen lassen und noch einmal kühl stellen, damit die Schokolade fest wird.

Granatsplitter Plätzchenreste glutenfrei

Lasst es Euch schmecken!

Granatsplitter Plätzchenreste glutenfrei Granatsplitter Plätzchenreste glutenfrei Granatsplitter Plätzchenreste glutenfrei

4 thoughts on “Granatsplitter glutenfrei – Plätzchenreste

    1. Hallo Hermine, ich würde mal sagen, dass Granatsplitter im Kühlschrank (verpackt) haltbar wie Kuchen sind, also nicht länger als 3-4 Tage. Ich hoffe, das hilft Dir weiter! Also lieber frisch zubereitet essen! Liebe Grüße, Kerstin

    1. Hallo liebe Jenny,
      ich habe jetzt mal im Internet recherchiert, ob es auch alkoholfreie Granatsplitter gibt. Die Alternative wäre ein Fruchtsirup z.B. Himbeere. Keine Ahnung, wie das dann schmeckt. Granatsplitter werden wohl immer mit Alkohol (oft auch mit Rum) zubereitet..
      Aber gib‘ mir doch Bescheid, ob die Frucht-Variante schmeckt.
      Liebe Grüße, Kerstin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.