Make me Take me Einkaufstasche nähen Gratisanleitung Mez fabrics Tutti Frutti Collection

Einkaufsbeutel ‚Make me Take me‘- Gratisanleitung

Dieser Beitrag enthält Werbung, da Marken erkennbar sind

Einkaufsbeutel selber nähen! Die Initiative Handarbeit hat auf der Handarbeitsmesse h+h in Köln die Aktion Make me Take me vorgestellt.

Kann Handarbeit die Welt verbessern? Bis Ende des Jahres 2019 sollten 10.000 nachhaltige Taschen entstehen und verteilt werden. Dieses Ziel wurde aufgrund der großen Unterstützung durch die DIY-Community bereits nach wenigen Wochen erreicht.

Du willst #noplastic und stattdessen #mehrdiy? Dann mach mit bei Make me Take me – der gemeinsamen Nachhaltigkeits-Aktion von Initiative Handarbeit und GreenBagLady.org

Natürlich mache ich auch mit und bewerbe diese Nachhaltigkeits-Aktion. Das Schnittmuster ist gratis und das Nähen macht Spaß und ist auch für Näh-Anfänger geeignet.

Make me Take me Einkaufsbeutel nähen Gratisanleitung

Ich habe bereits mehrere Taschen genäht und auch gehäkelt und weitere Taschen werden folgen!

Gratis-Anleitung

Die Gratis-Anleitung + Gratis-Labels findet Ihr bei der Initiative Handarbeit HIER.

Label Make me Tak me

Näh-Tipps

Innennähte

Da ich keine Overlock habe und ich dennoch hübsche Innennähte haben möchte, nähe ich eine ‚französische Naht‘. D.h. ich nähe erst knappkantig (3 mm vom Rand) links auf links, und dann erst Nähmaschinenfüßchenbreit rechts auf rechts. So sind meine Innennähte geschlossen und sehen ordentlich und schön aus. Man braucht zwar so etwas länger, weil jede Naht zweimal genäht wird (erst links auf links und dann erst rechts auf rechts), aber die Innenseite der Tasche sieht so viel hübscher aus und es franst auch nichts aus.

Französische Naht nähen
Innenseite: französische Naht

Schrägband

Die fertig genähte Tasche wird mit einem Schrägband eingefasst. Eine tolle Anleitung (Video) findet Ihr bei einfach nähen. Zu Anfangs ist es gar nicht so einfach, aber Übung macht den Meister. Mein Tipp: Das Schrägband erst auf der linken Stoffseite annähen, dann sieht man eventuelle unschöne Nähte nicht auf der ’schönen Seite‘ und ganz wichtig: den Nähfaden farblich auf das Schrägband abstimmen. Je weniger man die Naht auf dem Schrägband sieht, desto besser!

Innentaschen

Mittlerweile lasse ich die Innentaschen komplett weg. Erstens habe ich sie noch nie benötigt und zweitens geht das Nähen ohne Innentasche noch schneller!

Stoffe

Für meine Make me Take me Taschen vernähe ich Baumwollstoffe, die nicht knittern. Es gibt so schöne Stoffe, die nicht mehr als 6,- bis 8,- EUR/Meter kosten. Ich kaufe nur 80 cm breiten Stoff und schließe die Bodennaht mit einer Naht (Achtung je 1 cm mehr Stoffzugabe am Boden miteinrechnen). Wenn Ihr einen Stoff mit 1,50 Breite habt, dann könnt Ihr das Schnittmuster auch längs auf den Stoff legen und benötigt so noch weniger Stoff. Mein Tipp: Das Schnittmuster mit in den Stoff-Laden mitnehmen und so den optimalsten Stoff-Nutzen ausrechnen.

Meine Apfel-Tasche, die ich für den Einkauf auf dem Markt verwende habe ich mit dem Stoff ‚Tutti Frutti Collection‘ von Mez fabrics genäht.

Tutti frutti collection Mez fabrics Stoff

Label make me take me

Wenn die Tasche fertig genäht ist, kann man das Label make me take me kostenlos bei der Initiative Handarbeit bestellen. So wird mitgezählt, wieviele Taschen bereits genäht, gehäkelt oder auch gestrickt werden. Mein Tipp: nicht nur aufbügeln sondern zusätzlich festnähen (Meine Labels haben sich an den Ecken wieder abgelöst)

Label Make me Tak me

Geschenk-Idee

Die Make me Take me ist auch eine tolle Geschenk-Idee. Wenn Ihr den Stoff passend zum Beschenkten (Lieblingsfarbe/Lieblingsmotiv) auswählt, ist die Tasche ein tolles Geschenk!

Viel Spaß beim Nähen!

Make me take me Tasche nähen
Stoff: QjuTie Kids Collection

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.