Apfel-Nuss-Kuchen – glutenfrei & schnell gemacht!

Heute gibt es einen richtigen Herbstkuchen – Apfel-Nuss passt wunderbar zusammen.

Das Rezept ist ganz einfach und der Kuchen schmeckt toll!

Apfelkuchen glutenfrei


Hier das Rezept für eine Springform (26-28 cm Durchmesser):

  • ca. 700 g säuerliche Äpfel
  • 120 g Butter
  • 120 g brauner Zucker
  • 3 Eier (Größe M)
  • 150 g glutenfreies Mehl ‚Kuchen & Kekse‘ von Schär
  • 50 g gemahlene Haselnüsse
  • 2 TL Reinweinstein-Backpulver
  • Butterflocken & 1 EL brauner Zucker
  • Walnüsse
  • Puderzucker

Zubereitung:

Weiche Butter und brauner Zucker cremig rühren. Die Eier nacheinander zugeben. Mehl, gemahlene Nüsse, Backpulver vermischen und dazu geben und gut verrühren.

Den Backofen auf 175 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

Die Äpfel schälen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Mit einem Messer die Äpfel einritzen. Die Backform mit Backpapier auslegen und den Rand mit Butter einfetten.

Den Teig in die Backform füllen und gleichmäßig verstreichen. Nun von außen nach innen so eng wie möglich die Apfelviertel darauf geben. Darauf die Butterflocken verteilen und den EL Zucker gleichmäßig darüber streuen.

Nun den Kuchen auf der unteren Schiene ca. 40 Minuten backen. Nach 30 Minuten die Walnüsse darüber streuen (ACHTUNG, nicht eher, sonst verbrennen die Walnüsse).

Den Apfel-Nuss-Kuchen abkühlen lassen und kurz vor dem Servieren mit Puderucker bestäuben.

Viel Spaß beim Backen!

image image

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.