Obazda – glutenfrei

Zu einer bayerischen Brotzeit gehört auf jeden Fall ein Obazda! Schnell & einfach zubereitet und natürlich mit einem glutenfreien Bier!

Obazda glutenfrei

Was ist ein Obazda? Obatzter, auch Obatzda oder Obazda („Angebatzter, Angedrückter, Vermischter“, in der Schweiz auch als Gmanschter bekannt) ist eine pikante bayerische Käsezubereitung, die als Zwischenmahlzeit (zur Brotzeit) serviert wird. In Franken heißt sie Gerupfter oder Angemachter.

Angeblich ist der Obazda im Weihenstephaner Bräustüberl entstanden. Die Arbeiter der Molkerei erhielten damals ihren Lohn in Naturalien (Milch, Butter und Brie). Im Sommer gaben die Arbeiter ihre Lebensmittel der Wirtin Katharina Eisenreich (1020-1958) zur Kühlung, mit der Bitte, daraus etwas Schmackhaftes zu machen. Die Wirtin mischte so den Brie mit Butter, einem Schuß Bier sowie mit Gewürzen und begeisterte damit die Gäste des Wirtshauses.
Heute ist der Obazda ein fester Bestandteil der bayerischen Küche und aus keinem Biergarten mehr wegzudenken.

Obazda glutenfrei

Hier mein Rezept für 2-3 Personen:

  • 250 g Brie-Käse
  • 50 g Frischkäse (lactosefrei)
  • 20 g Butter
  • 2 gehäufte Messerspitzen Paprikapulver
  • 2 cl Bier (glutenfrei z.B. Pionier)
  • 1 Schalotte feingehackt
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1 Prise gemahlener Kümmel
  • 1 Prise ganzer Kümmel.

Deko: Schnittlauch & Zwiebelringe & Essiggurke

Zubereitung:

Brie in kleine Stücke schneiden und mit allen Zutaten (außer gehackter Schalotte) in einen Behälter geben und mit einem Pürierstab pürieren und gut miteinander vermischen. Zuletzt die gehackte Schalotte unterrühren.

Eventuell noch einmal mit Salz, Pfeffer und Kümmel abschmecken.

Obazda mit einem Eisportionierer auf ein Brotzeitbrett setzen und mit Zwiebeln, Schnittlauch, Kümmel servieren.

Guten Appetit oder wie man in Bayern so schön sagt: an guadn!

Obazda Pionier Bier glutenfreiObazda glutenfrei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.