Rübli-Torte für Ostern – glutenfrei (ohne Mehl)

Dieser Beitrag enthält Werbung, da Marken erkennbar sind

Für Ostern empfehle ich die Rübli-Torte! Die Torte ist ganz einfach zu backen und sieht toll aus.

Das Rezept ist ohne Mehl, man braucht für die glutenfreie Variante nur etwas. glutenfreie Semmelbrösel (Paniermehl).image

 

Das Rezept ist für eine Springform 26 cm:

  • 4 Eigelb
  • 3 EL warmes Wasser
  • 100 g Puderzucker
  • 1 EL Kirschwasser (Schnaps)
  • 1 TL Zimt
  • 3 EL glutenfreie Semmelbrösel (Paniermehl von Schär oder Hammermühle)
  • 250 g Möhren fein geraspelt
  • 4 Eiweiß
  • 75 g Zucker
  • 250 g gemahlene Haselnüsse
  • 1 Päckchen Weinstein-Backpulver (glutenfrei)

Glasur der Rübli-Torte:

Aprikosenglasur:

  • 120 g Aprikosenmarmelade
  • 70 g Zucker
  • 4 EL Wasser
  • 1 EL Zitronensaft

Eiweißguss:

  • 1 Eiweiß
  • 250 g Puderzucker
  • 3 EL Zitronensaft

Deko:

  • gehackte Pistazienkerne
  • Mandelblättchen
  • Marzipan-Möhren (gibt es im Supermarkt bei Backwaren)

Zubereitung:

Backofen auf 180 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

Backform mit Backpapier auslegen.

Das Eigelb mit Wasser und Puderzucker gut schaumig rühren, Kirschwasser, Zimt, glutenfreie Semmelbrösel und Möhren darunter mischen. Eiweiß steif schlagen, Zucker löffelweise einrieseln lassen und fest aufschlagen. Eischnee auf die Schaummasse gleiten lassen, Haselnüsse und Backpulver mischen und darüber geben. Alles locker vermischen und in die Backform geben.

Backzeit ca. 1 Stunde! (Wenn Ihr die kleine Backform verwendet, dann reichen ca. 45 Minuten!)

Kuchen aus der Form nehmen (umdrehen, damit die glatte Seite oben ist) und auskühlen lassen.

Nun die Aprikosenglasur zubereiten. In einem kleinen Topf die Aprikosenmarmelade, Zucker, Wasser und Zitronensaft aufkochen und um ein Drittel einkochen. Die Rüblitorte mit der heißen Aprikosenglasur dünn bestreichen und antrocknen lassen.

Nun die Eiweißglasur zubereiten. Eiweiß mit Puderzucker und Zitronensaft zu einer streichfähigen, glänzenden Masse verrühren. ACHTUNG: Eiweiß nur nach und nach dazu geben, damit der Guss nicht zu dünn wird.

Die Eiweißglasur nun auf die Aprikosenglasur geben und durch Schräghalten der Torte den Guss gleichmäßig verlaufen lassen (man kann den Guss auch mit einem Messer verteilen!) Den Rand der Torte auch mit dem Guss dünn bestreichen und die Mandelblättchen daran ‚festkleben‘. Zur Deko der Torte, die Marzipan-Möhren nach Belieben platzieren und die gehackten Pistazien als Deko am Rand und in die Mitte streuen.

Nun die Rübli-Torte trocknen lassen!

Viel Spaß beim Backen!

Kerstin

image image image

image

 

Bei Inga vom Kalinkas Blog findet Ihr das herzhafte Oster-Rezept Gurken-Feta-Terrine

image

 

Sarah von Die Zottenretter hat für Euch leckere Karotten-Nuss-Muffins gebacken

image

 

und Daniela von Lowcarbgoodies verrät Euch ihr Rezept zum Bärlauch Parmesan-Brot

Bärlauch-Parmesan-Brot

Viel Freude beim Ausprobieren unserer Oster-Rezepte!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.