Käsekuchen mit Johannisbeeren und Himbeeren – glutenfrei

Dieser Beitrag enthält Werbung, da Marken erkennbar sind

Wir haben viele Himbeeren und Johannisbeeren im Garten. Und so gibt es bei uns Beeren im Müsli, auf dem Salat, zum Eis und natürlich auch auf dem Kuchen!

Warum nicht ein Käsekuchen mit Beeren? Ein fruchtiges Experiment, welches geglückt ist!

Ich habe einfach einen Käsekuchen mit Johannisbeeren gebacken und zur Deko ganz viel Beeren mit Tortenguss darauf gesetzt! Mir gefällt mein fruchtiger Sommer-Käsekuchen und er schmeckt leicht und erfrischend! Und deshalb gibt es das Rezept nun für Euch! 

Käsekuchen Himbeeren Johannisbeeren glutenfrei

Zutaten für eine Springform (ca. 23 cm):

Deko:

  • 1 Päckchen roter Tortenguss
  • rote Johannisbeeren
  • Himbeeren
  • gehackte Pistazien

Zubereitung:

Backofen auf 180 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

Springform mit Backpapier auslegen und den Innenrand mit Butter ausfetten. Die Butterkekse zu kleinen Krümeln zerkleinern und mit den Mandeln, der geschmolzenen Butter und der Prise Salz verrühren.

Die Keksmasse gleichmäßig auf dem Boden der Springform verteilen und mit einem Löffel festdrücken und für 10 Minuten auf mittlerer Schiene backen. Nach dem Backen abkühlen lassen.

Die Temperatur auf 160 Grad reduzieren.

Quark mit Zucker, Prise Salz und Mehl verrühren. Eier nach und nach unterrühren. Crème fraîche, Zitronensaft, Vanillearoma hinzugeben und verrühren. Die roten Johannisbeeren waschen und abzupfen und unter den Teig (mit einem Kochlöffel) rühren.

Nun die Quark-Füllung auf den Kuchenboden verteilen und für 45-50 Minuten auf mittlerer Schiene backen. Danach Kuchen bei Zimmertemperatur auskühlen lassen.

Auf die Mitte des Käsekuchens die Himbeeren nebeneinander im Kreis setzen.

Nun den Tortenguss anrühren (siehe Anleitung auf dem Tortenguss-Päckchen). Ich habe zusätzlich noch 2 EL pürierte Johannisbeeren untergerührt, damit der Tortenguss fruchtiger und fester wird.

Nun den Tortenguss über die Himbeeren geben und am Rand des Käsekuchens einen Kreis damit ziehen. Der Tortenguss dient zur Deko und als ‚Kleber‘ für weitere Himbeeren/Johannisbeeren, die nun darauf gesetzt werden.

Den Kuchen kühlen (Kühlschrank) und kurz vor dem Servieren mit gehackten Pistazienkernen bestreuen!

Lasst es Euch schmecken!

Kerstin

Sommer Käsekuchen Johannisbeeren Himbeeren glutenfrei

Käsekuchen glutenfrei Himbeeren Johannisbeeren Käsekuchen Johannisbeeren Himbeeren glutenfrei Käsekuchen glutenfrei Himbeeren Johannisbeeren Käsekuchen Johannisbeeren Himbeeren glutenfrei

 

Mit diesem leckeren Käsekuchen nehme ich auch am Blog-Event teil:

Blogeintrag BeerenStark

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.