Himbeer Kuchen glutenfrei

Himbeer-Joghurt-Kuchen – glutenfrei

Dieser Beitrag enthält Werbung, da Marken erkennbar sind

Himbeer-Zeit! Ich pflücke täglich Himbeeren für mein Frühstücksmüsli und jetzt reichen die Himbeeren sogar schon für einen kleinen Kuchen.

Der Himbeer-Kuchen ist perfekt für heiße Sommertage!

Der Kuchen ist schnell und kinderleicht zubereitet! Es wird nur der Keksboden kurz gebacken, die Quark-Joghurt-Füllung wird gekühlt. Für die glutenfreie Variante habe ich glutenfreie Kekse verwendet, Joghurt und Quark sind lactosefrei.

Himbeerkuchen glutenfrei

Bei uns gibt es eigentlich jedes Wochenende selbst gebackenen Kuchen und im Sommer mag ich es am liebsten mit Früchten aus dem Garten.

Der Himbeer-Kuchen sieht nicht nur hübsch aus sondern schmeckt auch fruchtig frisch.

0 von 0 Bewertungen
Himbeer Kuchen glutenfrei
Himbeer-Joghurt-Kuchen – glutenfrei
Das Rezept ist für eine kleine runde Springform (18 cm Durchmesser)
Zutaten
  • 120 g glutenfreie Kekse von Schär z.B. Butterkeks/Cereal Bisco gemischt
  • 50 g geschmolzene Butter
  • 200 g Quark lactosefrei
  • 300 g Naturjoghurt lactosefrei
  • Mark von 1/2 Vanilleschote
  • geriebene Zitronenschale von einer halben Bio-Zitrone
  • 2 EL Zucker
  • 1 TL Bourbon-Vanillezucker
  • 6 Blatt Gelantine
  • 400 g frische Himbeeren
  • 1 EL Puderzucker
Anleitungen
  1. Backofen auf 165 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Kekse im Blitzhacker zerkrümeln (oder in einen Gefrierbeutel legen und mit einem Nudelholz darüber rollen bis sie krümelig sind).
  2. Die zerkrümelten Kekse mit der geschmolzenen Butter verrühren und in die Backform (mit Backpapier auslegen) gleichmäßig verteilen und mit einem kleinen Löffel festdrücken. Ca. 10 Minuten bei 165 Grad Ober-/Unterhitze auf mittlerer Schiene backen. Abkühlen lassen und in der Kuchenform lassen.
  3. In der Zwischenzeit den Quark mit Joghurt, Vanillemark, Zucker, Vanillezucker, Zitronenabrieb verrühren.
  4. Die Gelantineblätter in einer kleinen Schüssel mit kalten Wasser legen und warten bis sie ‚wabbelig‘ sind. Die Gelatineblätter vorsichtig mit der Hand ausdrücken und in einen kleinen Kochtopf geben, erhitzen bis die Gelantine schmilzt. Vom Herd nehmen, 2 EL der Quark-Joghurt-Creme zur Gelantine einrühren (Schneebesen) und dies dann in die restliche Quark-Joghurt-Creme einrühren.
  5. Nun auf den abgekühlten Keksboden in die Springform so viele Himbeeren nebeneinander setzen, bis der Keksboden mit Himbeeren komplett bedeckt ist.
  6. Vorsichtig die Quark-Joghurt-Creme darauf geben und die Kuchenform nun für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen und kühlen bis der Kuchen schnittfest ist.
  7. Die restlichen Himbeeren (ein paar Himbeeren für Deko aufsparen) mit Puderzucker pürieren und auch kühl stellen.
  8. Vor dem Servieren den Kuchen aus der Form nehmen (zuvor mit einem scharfen glatten Messer den Kuchen am Innenrand lösen).
  9. Auf den Kuchen die Himbeersauce streichen und mit Himbeeren dekorieren.

Lasst es Euch schmecken!

Himbeerkuchen glutenfrei Himbeerkuchen glutenfrei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.