Holunderblüten Hollerkiacherl glutenfrei

Hollerkiacherl – glutenfrei

Dieser Beitrag enthält Werbung, da Marken erkennbar sind

Der Holunder blüht – Zeit für Hollerkiacherl – wie man so schön in Bayern sagt. Hollerkiacherl sind Holunderblüten-Küchlein.

Mein Schwiegervater backt die Hollerkiacherl! Für mich gibt’s die erste Runde glutenfrei! Für den glutenfreien Teig habe ich ein bisschen experimentiert und es hat geklappt! Die glutenfreie Variante ist auch lecker!

Holunderblüten Hollerkiacherl glutenfrei

Hier mein Rezept für ca. 12 Holunderblüten-Dolden:

  • 12 Holunderblüten-Dolden
  • 4 Eier
  • 3 gehäufte TL brauner Zucker
  • 8 EL glutenfreies Mehl von Schär
  • 50 ml Orangensaft
  • 100 ml Milch
  • 1 TL geschmolzene Butter

Butterschmalz zum Ausbacken

Zubereitung:

Die Holunderblüten (evtl. von Ungeziefer) vorsichtig säubern (nicht waschen!).

Die Eier und den Zucker mit dem Mixer schaumig schlagen. Nun das Mehl, den Orangensaft und die Butter unterrühren, bis sich ein dickflüssiger Teig  gebildet hat. Der Teig darf nicht zu dick und nicht zu flüssig sein. Notfalls Mehl bzw. Milch zufügen.

Die Blütendolde am Stiel halten, in den Teig schwenken, bis sie schön voll gesaugt ist und im nicht zu heißen Butterschmalz goldgelb ausbacken (von beiden Seiten, also einmal wenden). Die frittierte Dolde herausnehmen und auf einem Küchenkrepp abtropfen lassen.

Hollerkiacherl glutenfrei Hollerkicherl glutenfrei Hollerkiacherl glutenfrei Hllerkiacherl glutenfrei

Die Hollerkiacherl vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben!

Lasst es Euch schmecken!

Hollerkiacherl glutenfrei Hollerkiacherl glutenfrei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.