Engelszungen glutenfrei Komeko Kuchenglück

Engelsaugen – glutenfrei mit KOMEKO ‚Kuchenglück‘

Dieser Beitrag enthält Werbung, da Marken erkennbar sind

Zur Weihnachtszeit gehören Plätzchen wie Engelsaugen.

Für Engelsaugen benötigt man einen Mürbteig.

Mit der Reismehl-Mischung ‚Kuchenglück‘ von KOMEKO gelingt ein glutenfreier Mürbteig, da man in Teigen Weizenmehl 1:1 durch KOMEKO austauschen kann. Ein bisschen schmeckt man das Reismehl heraus, was ich aber überhaupt nicht störend finde. Mir ist es wichtig, dass der Teig leicht und gut verarbeitet werden kann und dass die Plätzchen schmecken!

Engelsaugen glutenfrei Komeko Kuchenglück

Die Engelsaugen waren schnell zubereitet und gebacken, von daher ideal für Last-Minute-Plätzchen.

WICHTIG: Dieses Engelsaugen-Rezept gelingt nur mit dem KOMEKO-Kuchenglück-Mehl. Ich habe das Mehl im Shop unvertraeglich.de gekauft, mittlerweile gibt es KOMEKO auch schon in ausgewählten Supermärkten zu kaufen. Am besten schaut Ihr einfach mal direkt bei KOMEKO vorbei!

Rezept für ca. 80 Engelsaugen

Teig:

  • 250 g Reismehl KOMEKO ‚Kuchenglück‘
  • 125 g feiner Backzucker
  • 125 g Süßrahmbutter (diese Butter ist milder und feiner im Geschmack und ideal für Mürbteig)
  • 1 Ei Größe M

Füllung: 

rote Frucht-Marmelade

Zum Bestäuben:

Puderzucker

Zubereitung:

Alle Zutaten in eine große Backschüssel geben und mit den Händen so lange verkneten bis ein Mürbteig entsteht.

Den Mürbteig mindestens 30 Minuten kühlen, ich habe den Teig am Vorabend zubereitet und über Nacht eingewickelt in einer Plastiktüte im Kühlschrank gekühlt.

Nun wird der Teig zu einer Rolle geformt (möglichst wenig Mehl zum Ausrollen verwenden). Ich habe ein klein wenig glutenfreies Reismehl/KOMEKO verwendet.

Backofen auf 170 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

Von der Teigrolle schneidet Ihr nun kleine Stückchen ab, so dass Ihr Kugeln formen könnt. Die Größe der Teigkugeln sollte etwas größer als eine Haselnuss und kleiner als eine Walnuss sein.

Engelszungen glutenfrei Komeko Kuchenglück

Die Teigkugeln legt Ihr auf ein mit Backpapier belegtes Backblech. In die Mitte der Teigkugeln drückt Ihr mit einem Kochlöffelstil vorsichtig eine Mulde.

Backzeit. ca. 10-12 Minuten auf mittlerer Schiene (die Teigkugeln sollten nicht braun werden).

Die Marmelade leicht erwärmen (z.B. in der Mikrowelle) und mit Hilfe eines Teelöffels in die Mulden füllen.

Engelsaigen glutenfrei Komeko Kuchenglück

Wenn die Marmelade fest geworden ist, könnt Ihr die Engelsaugen mit Puderzucker bestäuben. Fertig!

Engelsaugen glutenfrei Komeko Kuchenglück

Die fertigen Engelsaugen bewahrt Ihr wie normale Plätzchen in einer Blechdose auf.

Viel Spaß beim Backen & Naschen!

Engelsaugen glutenfrei Komeko Kuchenglück

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.